'._('einklappen').'
 

V1-V2 Pegmatit

Steckbrief

Land

Namibia

Re­gi­on

Erongo, Region / Dâures, Kreis / Uis (Groot Uis) / Uis Pegmatitgürtel / V1-V2 Pegmatit

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tagebau

Fund­s­tel­len­typ

Tagebau/Steinbruch (aktiv)

Geo­lo­gie

Pegmatit

GPS-Ko­or­di­na­ten

V1-V2 Pegmatit



V1-V2 Pegmatit

WGS 84: 
Lat.: 21,24293941° S, 
Long: 14,87760987° E
WGS 84: 
Lat.: 21° 14' 34,582" S,
   Long: 14° 52' 39,396" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=49932
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

V1-V2 Pegmatit, Uis Pegmatitgürtel, Uis, Dâures, Erongo, NA
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

AfriTin Mining Limited hat die Zinnmine Uis in Namibia Mitte 2019 wiedereröffnet. .Die Zinnmine Uis war im Besitz von Imkor Tin, einer Tochtergesellschaft von Iscor South Africa. Der Bergbau begann 1958 und der Betrieb wurde 1991 eingestellt. In einem Bericht schätzt man die historischen Ressourcen und Reserven, der sechzehn Kassiterit tragende Pegmatiterzkörper als wirtschaftlich ein. Die Ressource umfasst rund 72 Millionen Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Zinngehalt von 0,134%. Die Pegmatite liegen als große, subvertikale und aufragende Adern mit einer Dicke von bis zu 100 m vor. Nachdem die Phase 1 in Betriebgegangen ist, wird der Abbau unter Verwendung herkömmlicher Tagebaumethoden durchgeführt. Die anfängliche Produktion wird aus freiliegenden Pegmatitadern in den alten Minenbereich erfolgen. In einer Pilotaufbereitungsanlage soll Erz mit einer Menge von 500Tsd t gefördert werden.

Die Abbauorte mit den niedrigsten Ausbeuteverhältnissen wurden ermittelt, und die Möglichkeiten und Einschränkungen der historischen Baugruben wurden bei der Minenplanung berücksichtigt. Für die optimalen Grubenauslegungen wurde ein detaillierter Produktionsplan entwickelt. Dieser gibt genau an, wann und wo der Abbau innerhalb der Mine erfolgen muss, um die erforderlichen Mengen zu erreichen. Historischen Schätzungen von 1989 ergaben, dass die Pegmatit-Erzkörper V1 und V2 ungefähr 50% der gesamten abbaubaren Reserven ausmachten. Die Pegmatite V1 und V2 wurden mit einem Zinngehalt von ca. 0,139% angegeben, der über dem Gesamtgehalt der Reserve liegt. Das Fehlen digitaler Informationen zu den Pegmatiten V1 und V2 führte zu einer neuen Kartierung beider Erzkörper, die von AfriTin durchgeführt wurde. Die hochauflösende geologische Kartierung und dreidimensionale Modellierung der V1- und V2-Erzkörper wurde Anfang 2018 abgeschlossen. Eines der wichtigsten Ergebnisse der Kartierung war die Ausdehnung des V2-Pegmatits nach Südwesten der Grube, wodurch die Ausdehnung der Pegmatit- oder V2-Pegmatit-Körper für Planungszwecke genau bestimmt werden konnte. Die Pegmatiterzkörper V1 und V2 werden in zwei separaten offenen Gruben abgebaut. Außer Zinnerz werden noch Tantal- und Lithiumerz gewonnen.

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Warrick Fuchsloch; Timothy Marais; Judith Kinnaird; Paul Nex: Characterization of One of Africa's Giants: the V1-V2 Pegmatite, Uis, Namibia. The Canadian Mineralogist Vol. 57, Nr. 5 (2019) S. 737-740.

Weblink:http://www.scielo.org.za/scielo.php?script=sci_arttext&pid=S2225-62532019000700006

http://www.mme.gov.na/files/publications/31e_Diehl_Cape%20Cross_Uis%20pegmatites.pdf