'._('einklappen').'
 

Melchior Neumayr

Melchior Neumayr (* 24. 10. 1845 in München; † 29. 1. 1890 in Wien) war ein bedeutender österreichischer Paläontologe.

Von 1868 bis 1872 arbeitete Neumayr als Sektionsgeologe an der k. k. Geologischen Reichsanstalt (heute GBA) in Wien.
Auf ministeriellen Beschluss richtete die Universität Wien 1873 einen Lehrstuhl Paläontologie mit Verwaltung und Sammlungen für diesen noch jungen Wissenschaftszweig ein. Melchior Neumayr wurde im selben Jahr als außerordentlicher Professor für Paläontologie zum Institutsleiter ernannt. Das Institut für Paläontologie an der Universität Wien zählt damit zu den ältesten Einrichtungen dieser Art (eine unabhängige Lehrkanzel mit eigenen Räumlichkeiten und Sammlungen), wenn es nicht überhaupt als das älteste Paläontologische Institut weltweit gelten kann.
In seiner Eigenschaft als Institutsleiter entwickelte Neumayr aus seiner eigenen Kollektion eine bedeutende paläontologische Sammlung, welche bis 1903 unter der Bezeichnung „Paläontologisches Universitäts-Museum“ lief.

Melchior Neumayr arbeitete vor allem auf den Gebieten der Jura- und Kreide-Ammoniten und der tertiären Süßwassermollusken, er war ein früher Anhänger der Darwinschen Evolutionstheorie.


Links

Downloads


Einordnung