'._('einklappen').'
 

Stavern (Fredriksvärn)

Steckbrief

Land

Norwegen

Re­gi­on

Vestfold, Provinz / Larvik / Stavern (Fredriksvärn)

Geo­lo­gie

K-Feldspat

GPS-Ko­or­di­na­ten

Stavern (Fredriksvärn)



Stavern (Fredriksvärn)

WGS 84: 
Lat.: 59,00583333° N, 
Long: 10,02152778° E
WGS 84: 
Lat.: 59° 0' 21" N,
   Long: 10° 1' 17,5" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=13422
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 30)

Gesteine (Anzahl: 1)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Klaproth, M.H. (1810):Chemische Untersuchung des Elaeoliths, Beiträge zur chem. Kenntniss der Mineralkörper, 5. Band, Rottmann Berlin, 176-179.
  • Wöhler (1826). Pyrochlor.
  • Breithaupt (1830). Mikroklin.
  • Scheerer (1852). Meliphanit.
  • Brøgger, W.C. (1890): Die Mineralien der Syenitpegmatitgänge der südnorwegischen Augit- und Nephelinsyenite. Z. Kristallogr. Min.16. 663 S.
  • Pyrochlor. Can.Min. 6 (1961), 610.
  • Meliphanit. Acta Crystallogr. 23 (1967), 260.
  • Meliphanit. Can.Min. 40 (2002). 971.
  • Pyrochlor. Can.Min. 9 (1968). 383.
  • Am.Min. 62 (1977). 403.
  • Mikroklin. Can.Min. 25 (1987). 527.
  • Min. Petrol. 41 (1990). 145.
  • Mikroklin. Am.Min. 81 (1996). 1344.
  • Mikroklin. Eur. J.Min. 9 (1997). 263l .
  • Deer, Howie & Zussmann. Mikroklin. Rock-forming Minerals, 2nd ed., 4A (2001).
  • N.Jb. Min., Mh. (2002). 97.
  • Eur. J.Min. 14 (2002). 821.
  • Can.Min. 42 (2004). 1159.
  • Am.Min. 91 (2006). 794.
  • Can.Min. 44 (2006). 1367.

Einordnung