'._('einklappen').'
 

Phragmokon

Als Phragmokon wird der hintere gekammerte Gehäuseabschnitt bei Ammoniten und anderen Kopffüßern (Nautiliden, Belemniten) bezeichnet. Der Phragmokon ist durch die Kammerscheidewände (Septen) in einzelne Kammern unterteilt, welche durch den Sipho verbunden sind.

Aber auch bei den Spirulida und Sepiida ist das stark reduzierte, in eine "innere Schale" abgewandelte Gehäuse gekammert.

siehe > Ammoniten



Links


Einordnung