'._('einklappen').'
 

Plasma

Physik

Wird ein Gas stark erhitzt, so können Temperaturen erreicht werden, bei denen die Atome so viel Energie haben, dass sie bei Stößen mit anderen Atomen ihre Elektronen verlieren. Es entsteht also ein Gas, in dem sich negativ geladene Elektronen und positiv geladene Atomkerne unabhängig voneinander bewegen. Solch ein Gas aus geladenen Teilchen heißt Plasma.

Plasma ist einer von fünf Aggregatzuständen ( fest, flüssig, gasförmig, Plasma, Einstein-Bose-Kondensat).

In der geologisch-paläontologischen Analytik, besonders bei der Untersuchung von Mineralien, Gesteins- und Wasserproben kommen sogenannte Atom-Emissions-Spektroskope mit induktiv gekoppeltem Plasma ( ICP-OES ) resp. Induktiv verbundene Plasmamassen Spektroskope (ICP-MS) zum Einsatz

Edelsteinhandel

Als Plasma wird auch eine lauchgrüne Chalcedon - Varietät bezeichnet


Quellangaben


Weblinks


Einordnung