'._('einklappen').'
 

Plutonismus

Erscheinungen, die mit den Magmabewegungen im Erdinnern zusammenhängen (Aufdringen, Erstarren, Metamorphose). Der Plutonismus kann sich an der Erdoberfläche im Gegensatz zum Vulkanismus nur indirekt (z. B. durch Erdbeben) bemerkbar machen.

Daneben steht der Begriff Plutonismus (auch Vulkanismus) auch für eine veraltete Lehre, nach der die Gesteine überwiegend magmatischen Ursprungs sein sollten und der Vulkanismus das Erdbild wesentlich bestimmte. Diese Theorie wurde hauptsächlich vom schottischen Geologen James Hutton (1726-1797) entwickelt. Diese Theorie stand der Neptunismus-Theorie des deutschen Geologen Abraham Gottlob Werner (1749-1817) gegenüber, wonach Gesteinsschichten durch Sedimentablagerung aus Wasser entstehen.


Weblinks


Einordnung