'._('einklappen').'
 

Polen

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Hauptstadt:

Warschau (Warszawa)

Fläche:

312.685 km²

Einwohnerzahl:

38.557.984 (Juli 2005)

Bevölkerungsdichte

123,3 Einwohner pro km²

Nachbarländer:

Russland (Exklave Kaliningrad), Litauen, Weißrussland, Ukraine, Slowakei, Tschechien, Deutschland

Karte:

Übersichtskarte von Polen

Polen ist in 16 Woiwodschaften (Verwaltungsbezirke) aufgeteilt:


Ermland-Masuren (Warmińsko-Mazurskie), Großpolen (Wielkopolskie), Heiligkreuz (Świętokrzyskie), Karpatenvorland (Podkarpackie), Kleinpolen (Małopolskie), Kujawien-Pommern (Kujawsko-Pomorskie), Lebus (Lubuskie), Lodsch (Łódzkie), Lublin (Lubelskie), Masowien (Mazowieckie), Niederschlesien (Dolnośląskie), Oppeln (Opolskie), Podlachien (Podlaskie), Pommern (Pomorskie), Schlesien (Śląskie) und Westpommern (Zachodniopomorskie)


Geologie:

Als ein Ergebnis der Pleistozänen Glacial-Epoche ist der überwiegende Teil des polnischen Territoriums mit post-glacialen Ablagerungen bedeckt. Ausgenommen ein paar wenige isolierte Mineralien-Vorkommen von geringer Bedeutung gibt es 3 Regionen mit kristallinem Gestein, welche für Mineralien- Sammler von Bedeutung sind:

1. Niederschlesien

2. Krakau- Tschenstochau- Hochebene (nähere Umgebung von Krakau)

3. Heilig- Kreuz- Gebirge (Swietokrzyskie)

Die ersten 2 sind Teil der Europäischen Variszischen Plattform mit verschiedenem geologischem Charakter. Die Wieliczka- Salz- Mine zählt zwar zur näheren Umgebung von Krakau, geologisch gesehen gehört sie aber zum karpathischen Vorgebirge. Die letzte Region ist ein exponierter Teil des mittelpolnischen Riffgebirges, welches durch die alpine Orogenese angehoben wurde.

Mineralien (Anzahl: 760)

Mineralien (760)

Gesteine (Anzahl: 83)

Gesteine (83)

Fossilien (Anzahl: 93)

Fossilbilder (6 Bilder gesamt)

Ammonit
Aufrufe (Bild: 1497715070): 50
Ammonit

Ammonit, Fundort: Polen, Größe: 5,5 x 4,5 cm

Sammlung: Gabriel Cepok
Copyright: Gabriel Cepok
Beitrag: Gabriel Cepok 2017-06-17
Köcherfliegen (Trichoptera)
Aufrufe (Bild: 1487366255): 293
Köcherfliegen (Trichoptera)

Bernstein Inklusen, Baltikum; Stacking-Aufnahme aus 20 Bildern mit einer Bildbreite von 14 mm

Sammlung: Karlheinz Grosch
Copyright: Karlheinz Grosch
Beitrag: Karlheinz Grosch 2017-02-17
Spinne (evtl. männliche Kugelspinne)
Aufrufe (Bild: 1487365415): 286
Spinne (evtl. männliche Kugelspinne)

Bernstein Inkluse aus dem Baltikum

Sammlung: Karlheinz Grosch
Copyright: Karlheinz Grosch
Beitrag: Karlheinz Grosch 2017-02-17

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Kutscher, M. (1974). Exkursionsbericht vom Besuch einiger Jura- und Kreidevorkommen im NW der VR Polen. Fundgrube, Bd.1+2, S.35.
  • Roman Osika, Ed. (1990): Geology of Poland, vol. VI, Mineral Deposits. Geol. Inst., Warsaw.
  • Przeniosło, S. (ed.) (2000): Mineral resources of Poland. Polish Geol. Inst., Warsaw.
  • Szuszkiewicz, A. und J. Bogdanski: Mineralien und Mineralienfundstellen von Polen. EGMA-News, Hannover. 2/2006, S.24-28.ISSN 1865-5637.
  • Duda, Rudolf. Minerals of the Carpathians. Granit Verlag, Prag 2002.
  • www.poland.gov.pl/Natürliche,Ressourcen,579.html - 74k -

Einordnung