'._('einklappen').'
 

Bukowno

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Polen / Kleinpolen (Malopolskie), Woiwodschaft / Olkusz (Olkuski), Powiat / Bukowno

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Bukowno ist eine Kleinstadt und Stadtgemeinde mit gut 10.000 Einwohnern.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Im 15. Jhd. begann in der Gegend die Bleigewinnung. Die Sandgrube „Szczakowa“ SA, die größte Sandgrube in Polen. (Tagebau). Heute mehrere Bergwerke (aufgelassen?).

Die aufgeführten Mineralien stammen aus den Bergbau-Halden wie auch aus dem Aufbereitungs-Rückständen.

Geo­lo­gie

Pb-Zn-Mineralisation.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=52081
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Bukowno, Olkusz, Powiat, Kleinpolen, Woiwodschaft, PL
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Bergbau- und Metallurgiewerk „Bolesław“ S.A.

Mineralien (Anzahl: 22)

Gesteine (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Externe Verweise (Links)

Bukowno

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Kucha, H., Jędrzejczyk, B. (1995): Primary minerals of mining and metallurgical Zn-Pb dumps at Bukowno, Poland, and their stability during weathering. Min. Pol., 26, 75-99.