https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
'._('einklappen').'
 

Grube Rübezahl (Liczyrzepa)

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Polen / Niederschlesien (Dolnoslaskie), Woiwodschaft / Hirschberg (Jelenia Góra), Powiat / Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary) / Arnsberg (Podgorze) / Grube Rübezahl (Liczyrzepa)

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Der "Uran-Teil" befand sich dort, wo das Radon-Inhalatorium ist.

ul. Podgórze 55 (Eingang am Hotel Jelenia Struga).

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Aufgefahren 1808, hauptsächlich aktiv Mitte des 19.Jhd. Dann aktiv als "Liczyrzepa" von 1948 bis 1954.

Uran-Bergbau: 1948-1954. Dabei wurden ca. 470 t Uran-Erze mit einem Durchschnittsgehalt von 0.3% Uran gefördert, aus welchem man nur 1,4 t reinen Urans gewonnen hatte.

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (aufgelassen/alt)

Geo­lo­gie

Eisen, Fluorit-Silber-Abbau bis 1945, danach Uran. Glimmerschiefer.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Grube Rübezahl (Liczyrzepa)



Grube Rübezahl (Liczyrzepa)

WGS 84: 
Lat.: 50,76198° N, 
Long: 15,85353848° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 45' 43,128" N,
   Long: 15° 51' 12,739" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=53636
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Rübezahl, Arnsberg, Schmiedeberg im Riesengebirge, Hirschberg, Powiat, Niederschlesien, Woiwodschaft, PL
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (6 Bilder gesamt)

Stollenmundloch Besucherbergwerk
Aufrufe (File:
1466774158
): 669
Stollenmundloch Besucherbergwerk
Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary); Jelenia Góra, Niederschlesien (Dolnoslaskie); Polen. 6.2016.
Copyright: Doc Diether; Beitrag: Doc Diether
Fundort: Polen/Niederschlesien (Dolnoslaskie), Woiwodschaft/Hirschberg (Jelenia Góra), Powiat/Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary)/Arnsberg (Podgorze)/Grube Rübezahl (Liczyrzepa)
Bild: 1466774158
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Stollenmundloch Besucherbergwerk

Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary); Jelenia Góra, Niederschlesien (Dolnoslaskie); Polen. 6.2016.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-06-24
Besucher-Stollen
Aufrufe (File:
1466773874
): 170
Besucher-Stollen
Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary); Jelenia Góra, Niederschlesien (Dolnoslaskie); Polen. 6.2016.
Copyright: Doc Diether; Beitrag: Doc Diether
Fundort: Polen/Niederschlesien (Dolnoslaskie), Woiwodschaft/Hirschberg (Jelenia Góra), Powiat/Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary)/Arnsberg (Podgorze)/Grube Rübezahl (Liczyrzepa)
Bild: 1466773874
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Besucher-Stollen

Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary); Jelenia Góra, Niederschlesien (Dolnoslaskie); Polen. 6.2016.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-06-24
Szene: Transport des Uran-Erzes
Aufrufe (File:
1466773757
): 150
Szene: Transport des Uran-Erzes
durch russischen LKW. Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary); Jelenia Góra, Niederschlesien (Dolnoslaskie); Polen. 6.2016.
Copyright: Doc Diether; Beitrag: Doc Diether
Fundort: Polen/Niederschlesien (Dolnoslaskie), Woiwodschaft/Hirschberg (Jelenia Góra), Powiat/Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary)/Arnsberg (Podgorze)/Grube Rübezahl (Liczyrzepa)
Bild: 1466773757
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Szene: Transport des Uran-Erzes

durch russischen LKW. Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary); Jelenia Góra, Niederschlesien (Dolnoslaskie); Polen. 6.2016.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-06-24

Ausführliche Beschreibung

Bergwerk und Museum:

April – Juni: 10.00 – 18.00; Juli – August: 9.00 – 19.00; September – Oktober: 9.00 – 17.00; November – März: 10.00 – 17.00. Besichtigung mit Führung startet um jede volle Stunde, in der Hochsaison öfters.

Mineralien (Anzahl: 8)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Uraninit-Gängchen im Gneis
Aufrufe (File:
1466766335
): 977
Uraninit-Gängchen im Gneis
Grube Rübezahl (Liczyrzepa), Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary); Jelenia Góra, Niederschlesien (Dolnoslaskie); Polen. 6.2016.
Copyright: Doc Diether; Beitrag: Doc Diether
Fundort: Polen/Niederschlesien (Dolnoslaskie), Woiwodschaft/Hirschberg (Jelenia Góra), Powiat/Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary)/Arnsberg (Podgorze)/Grube Rübezahl (Liczyrzepa)
Mineral: Uraninit
Gestein: Gneis
Bild: 1466766335
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Uraninit-Gängchen im Gneis

Grube Rübezahl (Liczyrzepa), Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary); Jelenia Góra, Niederschlesien (Dolnoslaskie); Polen. 6.2016.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-06-24
Mehr   MGF 

Gesteine (Anzahl: 6)

Gesteinsbilder (1 Bilder gesamt)

Uraninit-Gängchen im Gneis
Aufrufe (File:
1466766335
): 977
Uraninit-Gängchen im Gneis
Grube Rübezahl (Liczyrzepa), Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary); Jelenia Góra, Niederschlesien (Dolnoslaskie); Polen. 6.2016.
Copyright: Doc Diether; Beitrag: Doc Diether
Fundort: Polen/Niederschlesien (Dolnoslaskie), Woiwodschaft/Hirschberg (Jelenia Góra), Powiat/Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary)/Arnsberg (Podgorze)/Grube Rübezahl (Liczyrzepa)
Mineral: Uraninit
Gestein: Gneis
Bild: 1466766335
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Uraninit-Gängchen im Gneis

Grube Rübezahl (Liczyrzepa), Schmiedeberg im Riesengebirge (Kowary); Jelenia Góra, Niederschlesien (Dolnoslaskie); Polen. 6.2016.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-06-24
Mehr   MGF 

Untergeordnete Seiten

Externe Datenbanken

min­dat.org

https://www.mindat.org/loc-373967.html

Externe Verweise (Links)

Kopalnia_Podg%25C3%25B3rze&prev=search&pto=aue
uran-bergwerk/

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Lis, J., Sylwestrzak, H. (1986): Minerały Dolnego Śląska. Instytut Geologiczny, Wydawnictwa Geologiczne, Warszawa, 791 S.