'._('einklappen').'
 

Neukirch (Nowy Kosciol)

Steckbrief

Land

Polen

Re­gi­on

Niederschlesien (Dolnoslaskie), Woiwodschaft / Złotoryja, Powiat / Schönau an der Katzbach (Świerzawa) / Neukirch (Nowy Kosciol)

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Der Ortsbegriff Nowy Kosciol (Neukirch) steht für einige Fundpunkte im Dreieck Nowy Kosciol - Sokolowiec und Rozana (Rosenau). Diese heißen Gozdno (Hermannswaldau), Nowy Kosciol (Neukirch), Rozana (Rosenau), Lubiechowa (Höhenliebenthal) und Falkenhain.

Septarienfundstelle: Im Dorf etwa 200 m von der Kreuzung nach Pielgrzymla.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Schürfe, Gräben, Halden.

Geo­lo­gie

Intensive vulkanische Tätigkeiten im Bober-Katzbach-Gebirge zwischen Karbon und Perm und dann nochmals im Tertiär führte zur Bildung der heutigen zahlreichen Fundstellen von Achaten. Im kleinen Umkreis sind hier sämtliche genetische Achattypen zu finden.

Die Achate finden sich in Adern, Gängen und Linsen. Häufig ist im Zentrum Bergkristall, Amethyst und Rauchquarz.

Septarien fanden sich in Mergelkonkretionen.

Letz­ter Be­such

Mai 2011

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=16793
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (3 Bilder gesamt)

Landschaftsfoto
Aufrufe (Bild: 1203118478): 2481
Landschaftsfoto

Schurfgebiet bei Novy Kosciol (Neukirchen),Niederschlesien,Polen

Copyright: Xantokon
Beitrag: Mineralroli 2008-02-16
Landschaftsfoto
Aufrufe (Bild: 1203118450): 2441
Landschaftsfoto

Schurfgebiet bei Novy Kosciol (Neukirchen),Niederschlesien,Polen

Copyright: Xantokon
Beitrag: Mineralroli 2008-02-16
Landschaftsfoto - Betreten verboten !!
Aufrufe (Bild: 1203118419): 2371
Landschaftsfoto - Betreten verboten !!

Schurfgebiet bei Novy Kosciol (Neukirchen),Niederschlesien,Polen

Copyright: Xantokon
Beitrag: Mineralroli 2008-02-16

Ausführliche Beschreibung

Nowy Kosciol ist eine Achatfundstelle für sog. Thundereggs (Achat im Rhyolith). Das Farbspektrum dieser Achate ist sehr breit gefächert und oft sehr kontrastreich. Rote und weiße Bänderungen sind hier vorherrschend. Amethyst ist bei dieser Fundstelle sehr selten.

Mineralien (Anzahl: 9)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenCCaOSi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 17. Oct 2019 - 10:22:03

Mineralbilder (44 Bilder gesamt)

Achat
Aufrufe (Bild: 1330438251): 645
Achat

Polen/Niederschlesien/Nowy Kosciol,Fund: 2011, 11x5cm

Sammlung: dendrocopos
Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2012-02-28
Mehr   MF 
Achat
Aufrufe (Bild: 1380962598): 1158
Achat

Fundort: Nowy Kosciol, Niederschlesien, Polen - Größe: 22 cm

Sammlung: Mineralroli
Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2013-10-05
Mehr   MF 
Achat
Aufrufe (Bild: 1330438192): 413
Achat

Polen/Niederschlesien/Nowy Kosciol,Fund: 2011, 7x7cm

Sammlung: dendrocopos
Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2012-02-28
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 5)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 17. Oct 2019 - 10:22:03

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

  • Jacek Bogdański (2001). Agaty gór Kaczawskich. Multico. 96 S. ISBN: 83-70-73307-7.
  • Pooch, K.-M. (2010). Im Eldorado der Achatsammler. Exkursionsbericht der VFMG. Aufschluss, Beil. Jg.61, Nr.1, S.7-8.
  • Zenz J. Achatbuch, Bode-Verlag 2005

Quellenangaben

Einordnung