'._('einklappen').'
 

Dambrau (Dabrowa)

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Polen / Oppeln (Opole), Woiwodschaft / Opole (Opolski), Powiat / Dambrau (Dabrowa)

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Dorf mit 1313 Einwohnern. Liegt im W von Oberschlesien, ca. 10 km W von Oppeln und 65 km SO von Breslau.

Geo­lo­gie

Mergel und mergelige Sandsteine. Steinkohle.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=51826
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Dambrau, Opole, Powiat, Oppeln, Woiwodschaft, PL
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Gesteine (Anzahl: 3)

Fossilien (Anzahl: 3)

Untergeordnete Seiten

Externe Verweise (Links)

D%C4%85browa_(Powiat_Opolski)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Römer, Ferdinand (1870). Geologie von Oberschlesien. Atlas. Druck R. Nischkowsky, Breslau.
  • Georg Gürich (1890). Erläuterungen zu der Geol. Übersichtskarte von Schlesien. Breslau. S.116. http://www.keuper.us.edu.pl/02_Keuper-literature/Guerich%201890%20Schlesien.pdf
  • Karczewski (1906). Über den mikroskopischen Bau der Steinkohle aus Dabrowa im Königreich Polen. Physiogr. Jb. Warschau, Bd.XIX.