'._('einklappen').'
 

Rauben

Man bezeichnet als Rauben im Bergbau, wenn der Grubenausbaus und die Betriebsmittel aus aufzugebenden Grubenbauen oder Betriebspunkten entfernt bzw. abgebaut werden. Auch wenn die zur Unterstützung der Firste stehengelassenen Pfeiler entfernt werden, wird das als rauben bzeichnet.

Dies ist aus betriebswirtschaftlicheh Gründen nötig, weil man die freiwerdenden Maschinen und Geräte anderswo einsetzen kann. Bei der Entfernung der Pfeiler strebt man einen gezielten Zusammenbruch an. Das kann Sinn haben aus Sicherheitsgründen und wenn man diesen Betriebsteil z.B. aus der Lüftung herausnimmt.


Literatur:

  • Gustav Köhler: Lehrbuch der Bergbaukunde. 6.Aufl., Verlag von Wilhelm Engelmann, Leipzig 1903.
  • Carl Hellmut Fritzsche: Lehrbuch der Bergbaukunde. 10. Aufl. 2.Bd., Springer Verlag, Berlin/Göttingen/Heidelberg 1962.
  • Walter Bischoff, Heinz Bramann, Westfälische Berggewerkschaftskasse Bochum (Hrsg.): Das kleine Bergbaulexikon. 7. Aufl. Verlag Glückauf GmbH, Essen 1988, ISBN 3-7739-0501-7.

Weblinks:



Einordnung