'._('einklappen').'
 

Rhomboeder

Ein Rhomboeder ist ein Polyeder, das von sechs Rauten begrenzt ist.

Das Rhomboeder findet sich in der Natur als Kristallform und auf atomarer Ebene in Kristallstrukturen wieder. Es ist die allgemeine Flächenform der rhomboedrischen Kristallklasse (3), eine Grenzform der trigonal-trapezoedrischen (32) und eine spezielle Form der ditrigonal-skalenoedrischen Kristallklasse (3m). Außerdem ist es die Grundform des rhomboedrischen Bravais-Gitters und des (nicht mehr gebräuchlichen) rhomboedrischen Kristallsystems.

Das Rhomboeder als Kristallform gibt es nur im trigonalen Kristallsystem; mit dem (ortho-)rhombischen Kristallsystem hat es – trotz des ähnlichen Namens – nichts zu tun.

Rhomboeder
Rhomboeder

Beispiel: Calcit-Rhomboeder

loparit
Rhomboeder
Rhomboeder

Calcit-Rhomboeder

endeavour-minerals

Charakteristische rhomboedrische Mineralien

rhomboedrische farblose Calcite mit Phillipsit
rhomboedrische farblose Calcite mit Phillipsit (SNr: A038567)

vom Steinbruch Höwenegg bei Immendingen, Baden-Württemberg, BB = 6,1 mm

Hannes Osterhammer
Dolomit
Dolomit

Fundort: Cantera Azcarate, Eugui, Navarra, Spanien; Größe: 80 x 50 mm

Carlos Pareja
Siderit
Siderit (SNr: Binn-TuA-Side-3-1-4)

Sideritkristall mit etwas Rutil von der Turmalinkluft Gorsatt-Lüssi auf der Turbenalp im Binntal. Breite des Bildausschnittes etwa 22 mm.

Klaus Schäfer

Weitere Informationen

Referenzen

  • Text: wikipedia (Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar)
  • Zeichnung: Goldschmidt, V., 1913; Atlas der Kystallformen

Einordnung