'._('einklappen').'
 

Cizlakit (Čizlakit)

Weitere Funktionen

Bilder (1 Bilder gesamt)

Cizlakit
Aufrufe (Bild: 1141578417): 2705
Cizlakit

Cizlakit mit Augit, Hornblende und Plagioklas; Fundort: Ceslak, nahe Oplotinica, Slowenien (TL)

Sammlung: Collector
Copyright: Collector
Beitrag: Collector 2006-03-05

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Magmatisches Gestein und Sediment  ⇒ Kristallin magmatisches Gestein  ⇒ Normal kristallines Gestein  ⇒ Grobkörnig kristallines Gestein  ⇒ Dioritisches Gestein  ⇒ Quarz Monzodiorit



Gesteine  ⇒ Magmatisches Gestein und Sediment  ⇒ Kristallin magmatisches Gestein  ⇒ Normal kristallines Gestein  ⇒ Grobkörnig kristallines Gestein  ⇒ Gabbroisches Gestein  ⇒ Quarzmonzogabbro

Andere Sprachen

Slowenisch

Čizlakit

Deutsch

Cizlakit

Englisch

cizlakite

alternativ genutzter Name

Deutsch

Grünstein (Cizlakit)

Cizlakit wurde zeitweilig als Grünstein abgebaut. Grünstein wird auch für weitere Gesteinsarten verwendet.

Ausführliche Beschreibung

Eine feste, melanokrate Varietät von Quarz-Monzodiorit oder Quarz-Monzogabbro, welche reichlich aus dem Mineral Augit und kleineren Anteilen Hornblende und Plagioklas mit Alkalifeldspat, Quarz und Biotit besteht.

Die grüngraue Farbe des Gestein stammt hauptsächlich von dem enthaltenen Augit.

Namensgeber ist der Ort Čizlak im Pohorje (Bacherngebirge) in Slowenien in dem Cizlakit in einem heute aufgelassenem Steinbruch abgebaut wurde.

Laut "Wasili Nikitin" handelt es sich um ein Gestein gabbroiden Typs.

Referenzen, Verweise und Literatur

Weblinks

Literatur

  • 1. Fritz von Benesch: Beiträge zur Gesteinskunde des östlichen Bachergebirges (Südsteiermark). Mitteilungen der geologischen Gesellschaft in Wien, 10 (1917) Heft 3-4, S. 161-183. Beschreibung des Steinbruches, "Grünstein".
  • 2. Nikitin,V., Klemen, R., 1937; Diorit-pirokseniti iz okolice Cizlaka na Phorju. Geol. An. Balkanskoga Polustrva :14, 149-198

Mineralien als Bestandteil (7)

Gesteinszuordnungen (1)