'._('einklappen').'
 

Alabaster

Weitere Funktionen

Bilder (1 Bilder gesamt)

Alabaster
Aufrufe (Bild: 1473782926): 385
Alabaster

Gipsgrube Auf den Pöhlen; Adorf, Waldeck-Frankenberg, Landkreis; Kassel, Bezirk; Hessen. L:24cm.

Sammlung: GeoFoyer Adorf
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-09-13

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Als Alabaster werden zwei verschiedene Sediment-Mineralien/Gesteine bezeichnet. Dieses sind

  1. eine mikrokristalline Varietät von Gips und
  2. eine im Aussehen sehr ähnliche Varietät von Calcit.

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Sedimentäre Gesteine und Sedimente  ⇒ Nicht-Karbonatische Salze  ⇒ Gipsgestein

Andere Sprachen

Englisch

alabaster

Deutsch

Alabaster

Spanisch

Alabastro

Ausführliche Beschreibung

Eigenschaften

Farbe: weiß, rot, gelb, braun bis hin zu grün und blau. Gefleckt, gebändert und zonar verteilt.

Gips-Alabaster ist weicher und kann wegen seiner Wasserlöslichkeit nur in geschlossenen Räumen verwendet werden. Der marmorartige Calcit-Alabaster wird auch Kalkalabaster, antiker Alabaster oder Bändercalcit genannt.

Verwendung und Herkunft

Der Name Alabaster stammt wahrscheinlich von der antiken Stadt Alabastra. Oder er stammt aus dem griechischen von "alabastros". Beide Arten wurden bereits von den Agyptern verwendet. Kalkalabaster wurde z.B. von den Pharaonen am Nilufer abgebaut.

Beide Arten werden für Skulpturen und Gebäude verwendet. Gips-Alabaster auch für Keramik, Baugips und die Zementherstellung.

Referenzen, Verweise und Literatur

Quellenangabe

Gesteinszuordnungen (0)