'._('einklappen').'
 

Brekzie

Weitere Funktionen

Bilder (56 Bilder gesamt)

Achat (Brekzie mit Achatstrukturen)
Aufrufe (Bild: 1549649360): 1164
Achat (Brekzie mit Achatstrukturen)

Chemnitz-Altendorf, Sachsen, Deutschland - 21,5 x 12,5 cm

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2019-02-08
Fundstelle: Altendorf / Chemnitz / Sachsen / Deutschland
Kalkbrekzie
Aufrufe (Bild: 1232832354): 8407
Kalkbrekzie

Kalkbrekzie Istrien

Sammlung: Gesteinslehrsammlung
Copyright: Goethe-Universität Frankfurt am Main
Beitrag: Stefan 2009-01-24
Fluorit Gang
Aufrufe (Bild: 1451409207): 5971
Fluorit Gang

Brekzie. Seidelgrund, Wolkenstein, Erzgebirgskreis, Sachsen. 2009. Ca. 9cm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2015-12-29
Fundstelle: Seidelgrund / Falkenbach / Wolkenstein / Marienberg, Revier / Erzgebirgskreis / Sachsen / Deutschland
Tektonische Brekzie
Aufrufe (Bild: 1287243132): 8414
Tektonische Brekzie

Tektonische Brekzie aus alteriertem Serpentinit, ca 8cm, angeschliffen. Gelati, Genova, Ligurien, Italien

Copyright: Erik
Beitrag: Erik 2010-10-16
Fundstelle: Genova, Provinz / Ligurien (Liguria), Region / Italien
Brekzie
Aufrufe (Bild: 1369384280): 4211
Brekzie

Größe:7x4cm; Fundort: Halde Tiefer Johannisstollen/Tiefer Grund/Tharandter Wald/Sächs.Schweiz Osterzgeb.,Landkreis/Dresden,Direktionsbezirk/Sachsen/Deutschland

Sammlung: steinfried
Copyright: steinfried
Beitrag: steinfried 2013-05-24
Fundstelle: Tiefer Johannisstollen (Teufelsstollen) / Tiefer Grund / Tharandter Wald / Tharandt / Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis / Sachsen / Deutschland
Rhodochrosit
Aufrufe (Bild: 1447192086): 3569
Rhodochrosit

Rhodochrosit-Brekzie; Größe: 10,7 x 8,8 x 5,5 cm; Fundort: Inakuraishi, Halbinsel Shakotan, Provinz Shirobeshi, Hokkaido, Japan

Copyright: Steinbock-Minerals.com
Beitrag: slugslayer 2015-11-10
Fundstelle: Inakuraishi Mine / Furubira / Furubira, Landkreis / Shiribeshi, Unterpräfektur / Hokkaido, Präfektur / Hokkaido / Japan

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Metamorphe Gesteine und Metasedimente  ⇒ Kataklastisches Gestein

Nächst niedrigere Stufe

Impakt Brekzie

Impakt-Schmelz-Brekzie

Kalkhaltige Brekzie

Kalksilikat Brekzie

Pyroklastische Brekzie

Tonige Brekzie

Tuff-Brekzie

Verkieselte Brekzie

Verwerfungsbrekzie

Andere Sprachen

Deutsch

Brekzie

Englisch

breccia

Spanisch

brecha

Ausführliche Beschreibung

Syn.: Breccie (ital.: breccia)

Klastisches Sedimentgestein (Familie der Psephite) aus kantigen, gebrochenen Komponenten, deren Korndurchmesser 2mm übersteigt. Die Komponenten können Bruchstücke unterschiedlicher Gesteinsarten sein wie bei sedimentären Brekzien; oder aus einer Gesteinsart bestehen wie bei tektonischen Brekzien (Kakirit, Mylonit). Ausnahmen bilden lunare Brekzien (s.u.).


Schlotbrekzien

Vulkanische, subvulkanische oder intrusive Schlotbrekzien sind verformbare Lavafetzen und Blöcke alter Lava, die bei einer Erst- oder Initialeruption eines Vulkans, welche den Schlot freiräumt, freigesetzt werden. Schlotbrekzien füllen auch meist die Diatreme (Durchschlagsröhren)


Lunare Brekzien

Lunare Brekzien stammen u.a. aus dem Mondmeteoriten (Bruchstücke des Erdmondes auf der Erdoberfläche) "Dhofar 280", gefunden in Oman.


(Ein kurzer Rückblick auf Brekzien: Kontrastierende Herkunft und diagnostische Signaturen)

  • Matsyendra Kumar Shukla, Anupam Sharma; 2018; A brief review on breccia: it's contrasting origin and diagnostic signatures. Solid Earth Sciences Volume 3, Issue 2, June 2018, Pages 50-59

"Bisher ist keine oder nur eine sehr geringe Klassifizierung verfügbar, um alle Brekzientypen nach ihrer Herkunftsart zu gruppieren, da die meisten Werke nur nach einem individuellen Aspekt behandelt wurden, der eine bestimmte Bedingung erfüllt, und daher keine umfassende Verallgemeinerung vorgenommen wurde.

In der klassischen Arbeit über Brekzien und Fragmentiten von Laznicka (1988) versuchte er, alle groben fragmentarischen Gesteine nach ihren Assoziationen in verschiedenen geologischen Umgebungen zu kategorisieren. Anschließend erörterte Jébrak (1997) acht Hauptmechanismen von Brekziierungsprozessen, die sich stärker auf die tektonische Pulverisierung (Kataklase), die fluidunterstützte Brekziierung und den Verschleißabrieb als die häufigsten konzentrieren.

Obwohl über Brekzien umfangreiche Daten vorliegen, sind die Brekziierungsprozesse, ihre diagnostischen Signaturen und die verschiedenen Ursprungsweisen nicht gut verstanden und Gegenstand von Diskussionen.

Referenzen, Verweise und Literatur

Literatur

  • Füchtbauer, H., Müller, G., 1977; Sedimente und Sedimentgesteine
  • Jébrak, M., 1997; Hydrothermal breccias in vein-type ore deposits: a review of mechanisms, morphology and size distribution; Ore Geol. Rev., 12, pp. 111-134
  • Laznicka, P., 1988; Breccias and Coarse Fragmentites: Petrology, Environments, Associations, Ores; Elsevier Science Ltd (1988)
  • Matsyendra Kumar Shukla, Anupam Sharma; 2018; A brief review on breccia: it's contrasting origin and diagnostic signatures. Solid Earth Sciences Volume 3, Issue 2, June 2018, Pages 50-59
  • Reimold, W.U., 1998; Exogenic and endogenic breccias: a discussion of major problematic; Earth Sci. Rev., 43, pp. 25-47

Quellangaben / Autoren

Gesteinszuordnungen (19)

Lokationen mit GPS-Informationen