'._('einklappen').'
 

Diorit

Weitere Funktionen

Bilder (7 Bilder gesamt)

Felsenmeer, Diorit
Aufrufe (Bild: 1193946891): 9436
Felsenmeer, Diorit

Felsenmeer am Felsberg, Beedenkirchen/Lautertal

Copyright: Erik
Beitrag: Erik 2007-11-01
Diorit
Aufrufe (Bild: 1206974591): 9243
Diorit

Relativ heller Diorit (überwiegend Plagioklas, Hornblende, Biotit & Titanit), Stufenbreite ca 7cm; Stengerts, Aschaffenburg, Spessart, Bayern, Deutschland

Copyright: Erik
Beitrag: Erik 2008-03-31
Diorit
Aufrufe (Bild: 1140328027): 7999
Diorit

Fundort: Heppenheim, Odenwald, Hessen

Sammlung: Collector
Copyright: Collector
Beitrag: Collector 2006-02-19
Diorit
Aufrufe (Bild: 1348061290): 1935
Diorit

Karlstad, Värmland, Provinz, Schweden

Sammlung: Museum Energiefabrik Knappenrode
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2012-09-19
Diorit
Aufrufe (Bild: 1424464396): 342
Diorit

Sogenannter „Gebharts-Diorit“ aus Gebharts bei Schrems, Bezirk Gmünd, NÖ. Stele im „Waldviertler Gesteinsgarten“ des Krahuletzmuseums in Eggenburg.

Sammlung: Krahuletzmuseum
Copyright: oliverOliver
Beitrag: oliverOliver 2015-02-20
Diorit
Aufrufe (Bild: 1486154594): 106
Diorit

Fundort: Grube Elisabeth, Hain im Spessart; Bildausschnitt:35 x 25 mm

Sammlung: Bode
Copyright: Bode
Beitrag: Bode 2017-02-03

Zusatzangaben / Zusammenfassung

(giechisch: diorízein = unterscheiden)

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Magmatisches Gestein und Sediment  ⇒ Kristallin magmatisches Gestein  ⇒ Normal kristallines Gestein  ⇒ Grobkörnig kristallines Gestein  ⇒ Dioritisches Gestein

Nächst niedrigere Stufe

Alkali Diorit

Andendiorit

Aplitischer Diorit

Appinitischer Diorit

Augit Diorit

Biotit-Hornblende Diorit

Blättriger Diorit

Esboit

Gescherter Diorit

Hornblende Diorit

Klausenit

Kugeldiorit

Leuko-Diorit

Mela-Diorit

Olivin Diorit

Pyroxen Diorit

Pyroxen-Biotit Diorit

Pyroxen-Glimmer Diorit

Quarz-Glimmer Diorit

Quarz-Pyroxen-Glimmer Diorit

Rikotit

Andere Sprachen

Deutsch

Diorit

Spanisch

diorita

Englisch

diorite

Ausführliche Beschreibung

Plutonisches, graues, schwarzes bis grünlichgraues Gestein der Diorit-Gabbro-Familie. Tiefengesteinsäquivalent des Andesit.

Alkalifeldspat und Quarz fehlen meistens oder haben zusammen einen Anteil von < als 5 Vol.-%. Als Nebengemengteile treten u.a. Erzmineralien wie Ilmenit und Magnetit auf. Quarzreichere Diorite werden als Quarz-Diorite bezeichnet.

Vorkommen in kleineren Stöcken und Lagergängen sowie am Rand großer granitischer Intrusionen.

Diorit wird im QAPF - Feld 10 definiert.

Das Gestein wird als Schotter- und Pflasterstein, auch poliert zu Dekorarationsdzwecken verwendet. Manche Handelsnamen dioritischer Gesteine führen die (falsche) Bezeichnung Syenit.


Vorkommen

  • Deutschland: Bayerischer Wald, Harz, Kyffhäuser, Odenwald, Schwarzwald, Thüringer Wald, Spessart
  • Schottland
  • Frankreich
  • Brasilien: Itoaca, Espirito Santo

Weitere Informationen in diesem Lexikon


Kategorien der Rundheit von Sediemntkoernern

Referenzen, Verweise und Literatur

Quellangaben

Gesteinszuordnungen (23)







 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren

Aktualität: 16. Sep 2017 - 11:40:30