'._('einklappen').'
 

Foyait

Weitere Funktionen

Bilder (4 Bilder gesamt)

Foyait
Aufrufe (Bild: 1141581899): 7452
Foyait

Nephelin Syenit - Varietät Foyait mit foyaitischer (plattiger) Textur; Fundort: Berg Eweslogchorr, Chibiny, Kola, Russland

Sammlung: Collector
Copyright: Collector
Beitrag: Collector 2006-03-05
Fundstelle: Eweslogchorr (Eveslogchorr) / Chibiny (Khibiny) / Kola-Halbinsel / Murmansk, Oblast / Nordwestrussland, Föderationskreis / Russland
Foyait
Aufrufe (Bild: 1141578605): 6258
Foyait

Nephelin Syenit - Varietät Foyait; Fundort: Monte Foia, Monchique, Portugal (TL)

Sammlung: Collector
Copyright: Collector
Beitrag: Collector 2006-03-05
Foyait
Aufrufe (Bild: 1184267869): 1002
Foyait

Foyait Bildbreite ca. 65 mm, Anschliff Fundort:Serra Monchique / Portugal

Copyright: DerRoheStein
Beitrag: DerRoheStein 2007-07-12
Foyait
Aufrufe (Bild: 1313508251): 930
Foyait

Geschiebefund aus Dänemark/Hanstholm mit Herkunft vermutlich Norwegen. Größe 9 X 7 cm

Sammlung: Jörg
Copyright: Jörg
Beitrag: Jörg 2011-08-16
Fundstelle: Hanstholm / Jütland / Dänemark

Zusatzangaben / Zusammenfassung

der Begriff wird tw. auch als Gruppenname verwendet.

Foyaite sind quarzfreie, mittel- bis grobkörnige, mesotype bis melanokrate Tiefengesteine.

Gruppierung

Zugehörig zu

Andere Sprachen

Deutsch

Foyait

Ausführliche Beschreibung

Zusammensetzung:

Alkalifeldspat 20 - 70 %,
Foide (Nephelin, Leucit, Sodalith) 20 - 40 % und
Pyroxen 05 - 50 %.

Aktuell eine Bezeichnung für Nephelin Syenite , welche eine foyitische ( = trachytische ) Textur haben, welche durch flache, plattige Alkali-Feldspatkristalle hervorgerufen wird.

Früher betrachtete man die Foyaite, deren meist verbreitete nephelinreiche Varietät als Nephelinsyenit bezeichnet wird, als Gesteine der Syenitfamilie. Nephelinsyenit ist gegenüber Alkalisyenit stärker unterkieselt. Gelangen überwiegend Foide (Feldspatvertreter) zur Ausscheidung entstehen Foidolithe, die auch als eigenständige Gesteinsfamilie aufgefaßt werden.

Farbe: helle Färbung, blau.

Besonderheiten: Foyaite und Foidolithe sind wegen des Gehaltes an Foiden gegen Säuren und Laugen nicht resistent.<brclear>Verwechslungen sind, insbesondere bei Geschiebefunden, mit Larvikit möglich.

Referenzen, Verweise und Literatur

Quellangaben

Lokationen mit GPS-Informationen