'._('einklappen').'
 

Kalksinter

Weitere Funktionen

Bilder (35 Bilder gesamt)

Kalksinter ps. nach Wurzeln
Aufrufe (Bild: 1224797210): 4241, Wertung: 8.75
Kalksinter ps. nach Wurzeln

Kalksinter auf rezenten Wurzeln und Buntsandstein, Stufenbreite ca. 12 cm; Kollesleuken, Saarburg, RLP, Deutschland

Copyright: Erik
Beitrag: Erik 2008-10-23
Grube Rudolph Schacht
Aufrufe (Bild: 1242766469): 2806
Grube Rudolph Schacht

durch Cu blau gefärbte Kalksinterbildung auf der 1. Sohle - 25. Oktober 2006

Sammlung: Daniel Neumann
Copyright: Daniel Neumann
Beitrag: Daniel Neumann 2009-05-19
Sinterterrassen in Mamooth Hot Springs
Aufrufe (Bild: 1170186732): 21150
Sinterterrassen in Mamooth Hot Springs

Mammoth Hot Springs, Yellowstone National Park, USA

Copyright: Jon Sullivan
Beitrag: bardenoki 2007-01-30
Kalksinter
Aufrufe (Bild: 1232917920): 3899
Kalksinter (SNr: 055)

Kalksinter, Frankenjura

Sammlung: Gesteinslehrsammlung
Copyright: Goethe-Universität Frankfurt am Main
Beitrag: Stefan 2009-01-25
Kalksinterbildung aus einer Gasblase
Aufrufe (Bild: 1298296839): 3187
Kalksinterbildung aus einer Gasblase

Fundort: Vilaflor, Teneriffa, Kanarische Inseln, Spanien; Größe: 15 x 10 cm

Sammlung: Roland Noack (Mineralroli)
Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2011-02-21
Detail
Aufrufe (Bild: 1383390729): 366
Detail

Detailaufnahme der großen Sinter-Brocken am Strand von Maro

Copyright: cinnabarit
Beitrag: cinnabarit 2013-11-02

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Sedimentäre Gesteine und Sedimente  ⇒ Karbonat-Sedimente und Sedimentäre Gesteine  ⇒ Kalk-Sedimente und Kalkstein  ⇒ Kalkstein  ⇒ Kalkhaltige Sinter

Nächst niedrigere Stufe

Erbsenstein

Sprudelstein

Tropfstein

Andere Sprachen

Deutsch

Kalksinter

Englisch

calc-sinter

Spanisch

calco-sinter

Ausführliche Beschreibung

Sinter sind festländische Ausscheidungen an Austritten mineralisierter Wässer, wie heiße Quellen, Fumarolen, Solfataren und Geysiren. Sie entstehen bei Druck- und Temperaturänderungen, bzw. durch Oxidationen sowie bei CO2-Entzug (wie etwa Kalksinter).

Die Begriffsdefinition bei festländischen Kalksteinbildungen sind leider sehr uneinheitlich, wobei sich die Nomenklatur von Autor zu Autor unterscheidet und irreführende Verwechslungen entstehen können. Dazu kommt auch noch eine große Anzahl von Handelsbezeichnungen, um die Verwirrung komplett zu machen.

Tropfsteine

Tropfsteine sind Kalksinterbildungen in Höhlen. s.u. > Tropfstein


Sprudelstein

Sprudelstein ist ein an heißen Quellen abgelagerter Kalksinter aus Calcit und Aragonit. Durch Fe-Verbindungen ist er oft braun oder rötlich gefärbt. Verwendung findet er zur Herstellung von kunstgewerblichen Gegenständen.

Erbsenstein (Pisolith)

Erbsenstein ist eine Ansammlung von Kalkkügelchen (Ooide) mit Aragonit, welche an heißen Quellen durch schalige Anlagerung um schwebende Fremdkörper entstehen.

Onyx-Marmor (Marmor-Onyx)

Onyx-Marmor ist eine Handelsbezeichnung für weißen, braunen, gelblichen oder grünlichen Kalksinter, welcher oft durchscheinend und immer geändert ist. Im Gegensatz zu reinem Kalksinter besteht Onyx-Marmor aus Calcit oder Aragonit. (Oft verwechselt mit Chalcedon-Onyx (irreführend)). Onyx-Marmor wird oft als Alabaster verkauft. Vorkommen liegen in Mexiko, USA, Iran, Argentinien, Türkei. Verwendet wird Onyx-Marmor zur Herstellung kunstgewerblicher Gegenstände.

Gesteinszuordnungen (3)

Liste aktualisieren

Aktualität: 12. Nov 2018 - 11:47:36