'._('einklappen').'
 

Lherzolith

Weitere Funktionen

Bilder (3 Bilder gesamt)

Lherzolith
Aufrufe (Bild: 1139986611): 2569
Lherzolith

Lherzolith, mit oberflächlich rötlich verfärbtem Olivin; Fundort: Typlokalität Etang de Lherz, Dept. Arìege, Pyrenäen, Frankreich; Alter. Ca. 2,0 Mrd. Jahre (Präkambrium)

Copyright: Collector
Beitrag: Collector 2006-02-15
Lherzolith
Aufrufe (Bild: 1332706191): 1876
Lherzolith

Marsalit Vulkanfeld, N Kenia. B:24cm.

Sammlung: Geol. Inst. Heidelberg
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2012-03-25
Granat Lherzolith
Aufrufe (Bild: 1453315342): 746
Granat Lherzolith

mit Chromdiopsid. Aheim, Møre og Romsdal, Norwegen.

Sammlung: Allgäuer Steinerlebniswelt, Pfronten
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-01-20

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Magmatisches Gestein und Sediment  ⇒ Kristallin magmatisches Gestein  ⇒ Normal kristallines Gestein  ⇒ Grobkörnig kristallines Gestein  ⇒ Ultramafisches Gestein  ⇒ Peridotit  ⇒ Pyroxen-Peridotit

Andere Sprachen

Spanisch

lherzolita

Englisch

lherzolite

British Geological Survey-Streckeisen, 1973

International Union of Geological Sciences-Streckeisen, 1974

Deutsch

Lherzolith

alternativ genutzter Name

Polnisch

Lherzolit

(Co-)Typlokalität

(Co-)Typlokalität

Frankreich/Occitanie, Region/Ariège, Département/Saint Girons-Aulus-les-Bains/Col d'Agnes/Etang de Lherz

Ausführliche Beschreibung

Ein ultramafisches plutonisches Gestein (ein Peridotit), welches wesentlich aus Olivin mit geringeren Anteilen an Ortho- und Klinopyroxenen besteht. Lherzolithe, die in frischem Zustand eine tiefgrüne bis schwarzgrüne Farbe haben, werden durch Verwitterung rötlich-orangebraun bis ockergelb. Typisches Tiefengestein aus dem oberen Erdmantel, welches im Zuge der variskischen Gebirgsbildung an die Erdoberfläche gelangte.



Typlokalität: Etang de Lhers (auch Lac de Lhers), Dept. Ariège, Pyrenäen, Südfrankreich. Die Lherzolithe von Lhers sind bereits seit Anfang des 19. Jhdts. bekannt, wurden bereits von Lacroix beschrieben und seitdem detailliert analaysiert. Ihr Alter wird auf ca. 2 Mrd. Jahre geschätzt (Präkambrium), sie stammen aus einer Tiefe von ca. 80 km. (Bereich Moho )

Referenzen, Verweise und Literatur

Verweise intern

Peridotite , Magmatische Gesteine, Ultramafitolit

Quellangaben

Gesteinszuordnungen (0)