'._('einklappen').'
 

Marmor

Weitere Funktionen

Bilder (27 Bilder gesamt)

Marmorabbau auf Naxos
Aufrufe (Bild: 1455317681): 2470
Marmorabbau auf Naxos

Marmorabbau auf der griechischen Insel Naxos

Copyright: Heiko Gorski
Beitrag: Collector 2016-02-12
Olivin-Marmor (alteriert)
Aufrufe (Bild: 1220894054): 8491, Wertung: 8.25
Olivin-Marmor (alteriert)

Olivin-Marmor aus der Lewisian-Serie (Präkambrium), bestehend aus Calcit, Dolomit, Olivin, Phlogopit (etc). Die Olivinkörner (grün) sind weitestgehend alteriert und in Serpentin umgewandelt; Anschl...

Copyright: Erik
Beitrag: Erik 2008-09-08
Marmorbruch Crevola d'Ossola
Aufrufe (Bild: 1327494872): 4243
Marmorbruch Crevola d'Ossola

Marmorbruch Crevola d'Ossola, Val d'Ossola, Piemont, Italien

Copyright: Domenico Preite
Beitrag: Hg 2012-01-25
(Silikat-) Marmor
Aufrufe (Bild: 1167829766): 6308, Wertung: 6.25
(Silikat-) Marmor

Relativ grobkörniger (Silikat-) Marmor; die leicht grünlich Färbung beruht auf fein verteiltem Diopsid Fundort: Steinbruch Dr. Link, Auerbach, Bergstrasse, Odenwald Stufengröße: ca 10cm

Copyright: Erik
Beitrag: Erik 2007-01-03
Marmor
Aufrufe (Bild: 1206728814): 4074
Marmor

Silikatmarmor mit orang-braunen rundlichen Hessonitkristallen, ca 8cm; Bangertshöhe, Auerbach, Odenwald, Hessen, Deutschland

Copyright: Erik
Beitrag: Erik 2008-03-28
Marmor
Aufrufe (Bild: 1210350861): 4734
Marmor

Bb=9cm; Fundort Schacht Heinrich, Gailbach bei Aschaffenburg

Sammlung: Hans Laudahn
Copyright: Hans Laudahn
Beitrag: telecaster 2008-05-09

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Metamorphe Gesteine und Metasedimente  ⇒ Gesteinsnamen basierend auf der Modal-Zusammensetzung Metamorpher Gesteine  ⇒ Metakarbonate oder Kalksilikatgestein  ⇒ Kalksilikatgestein



Gesteine  ⇒ Metamorphe Gesteine und Metasedimente  ⇒ Gesteinsnamen basierend auf der Modal-Zusammensetzung Metamorpher Gesteine  ⇒ Monomineralische Metamorphe Gesteine

Nächst niedrigere Stufe

Dolomitmarmor

Andere Sprachen

Chinesisch (Vereinfacht)

大理岩

Englisch

marble

französisch

Marbre

niederländisch

Marmer

italienisch

Marmo

Spanisch

mármol

Deutsch

Marmor

Ausführliche Beschreibung

Unter Marmor versteht man metamorphosierte Kalksteine und Dolomite mit körnig-kristallinem Gefüge.

Marmor entsteht durch Gebirgsdruck unter Einfluss von hohem Druck und hoher Temperatur (Regionalmetamorphose) oder durch hohe Temperatureinwirkungen im Kontakt mit Gesteinsschmelzen (Kontaktmetamorphose). Die ursprünglich dichte, auch unregelmäßig ausgebildete Kalksteinstruktur wird in eine gleichmäßige, meist mittel- bis grobkristalline Struktur umgewandelt.

Hauptbestandteil des Marmor ist Calcit, bei einigen Arten noch Dolomit. Nebenmineralien sind Quarz, Pyrit, Muskovit, Adular, Plagioklas und andere. Die Farbe ist weiß bis grau, weißbräunlich, rosa, selten schwarz.

Verwendung findet der Marmor in der Bauindustrie (Fliesen, Säulen usw.) und in der Kunst für Plastiken.

Deutsche Vorkommen

  • Lengefeld
  • Hammerunterwiesenthal (beide Erzgebirge)
  • Wunsiedel (Fichtelgebirge)
  • Auerbach (Bergstrasse, Odenwald)

Marmorarten

Es gibt verschiedene Marmorarten/Namen.

  • Cipollino: gestreift, grünlich durch Chlorit und Muskovit
  • Geaderter Marmor: weiß hellgrau, grunkelgraue Aderung durch Pyrit, zusätzlich Dolomit
  • Bardiglio: dunkles blaugrau, weiße Adern
  • Bildhauermarmor: Elfenbeinweiß, kleine graue Pyrit Flecken
  • Rosa Marmor: rötlich durch Hämatit
  • Arabescato: schneeweiß, graue Streifen aus Pyrit
  • Brekiezienmarmor: verkittete Brüche und Verwerfungen, weiß, grau, gelb, braun, zusätzlich Dolomit

Diese kommen auch gemischt vor.


Quellenangabe

Links

Gesteinszuordnungen (3)