'._('einklappen').'
 

Saprolith

Weitere Funktionen

Bilder (1 Bilder gesamt)

Saprolith
Aufrufe (Bild: 1371211259): 941
Saprolith

Etwa 15 m hohes Saprolit-Profil in verwitterten Paragneisen und hellen Quarziten. Ampanobe, 8 km SE von Antananarivo, Madagaskar.

Copyright: Diorit
Beitrag: Collector 2013-06-14

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Namensursprung: altgriechisch σαπρός sapros „faulig“ und altgriechisch λίθος líthos „Stein“ - „fauliger Stein“

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Sedimentäre Gesteine und Sedimente  ⇒ Sonstige Hydroxid-, Oxid- und Silikatsedimente und Sedimentäre Gesteine  ⇒ Residualgestein

Andere Sprachen

Englisch

saprolite

Deutsch

Saprolith

Ausführliche Beschreibung

Stark verwittertes Gestein, dessen primäres Gefüge noch erkennbar ist, wobei bereits eine zunehmende Zerstörung von Feldspäten und Fe-Mg-Silikaten, Si und Al in Form von Tonmineralien fixiert ist. Saprolithe bilden den unteren Teil von Regolithen.

Saprolith besteht neben dem widerstandsfähigen Mineralen des Ursprungsgesteins aus Quarz und Kaolinit der sich bei der chemischen Verwitterung von u.a. Feldspat gebildet hat.

Referenzen, Verweise und Literatur

interne Links

Pedolith, Laterit

externe Links

Quellenangaben

Gesteinszuordnungen (0)