'._('einklappen').'
 

Schieferton

Weitere Funktionen

Bilder (4 Bilder gesamt)

Schieferton
Aufrufe (Bild: 1370643535): 38360
Schieferton

Schieferton aus der Toscana, Italien

Copyright: Davide
Beitrag: Collector 2013-06-08
Burgess-Schiefer (Schieferton)
Aufrufe (Bild: 1370773894): 6669
Burgess-Schiefer (Schieferton)

Burgess-Schiefer (Burgess shale);
Burgess Pass, British Columbia, Rocky Mountains, Canada;
Fossilführender Tonstein

Copyright: Smith609
Beitrag: Collector 2013-06-09
Fundstelle: Burgess-Schiefer / Field / Yoho-Nationalpark / Golden Mining Division / British Columbia / Kanada
Schieferton und Sandstein
Aufrufe (Bild: 1628261537): 231
Schieferton und Sandstein

Schieferton und Sandstein, Richterschacht, Ilfeld Harz, Stufe etwa 23x4x5 cm, mit Hämatit, ru 6?

Sammlung: ganomatit
Copyright: ganomatit
Beitrag: ganomatit 2021-08-06
Fundstelle: Netzberg / Ilfeld / Harztor / Nordhausen, Landkreis / Thüringen / Deutschland
Schieferton und Sandstein mit Harnischflächen
Aufrufe (Bild: 1628261826): 235
Schieferton und Sandstein mit Harnischflächen

Schieferton und Sandstein mit Harnischflächen, Richterschacht, Ilfeld Harz, Stufe etwa 23x4x5 cm, ru 6?

Sammlung: ganomatit
Copyright: ganomatit
Beitrag: ganomatit 2021-08-06
Fundstelle: Netzberg / Ilfeld / Harztor / Nordhausen, Landkreis / Thüringen / Deutschland

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Als Schieferton bezeichnet man einen diagenetisch verfestigten Tonstein (Ton, Schluff), dessen Tonminerale gleichgerichtet abgelagert sind, wobei ein schieferähnliches Parallelgefüge, jedoch keine Schieferung entsteht. Die Definition von Tonschiefer ist nicht einheitlich. Schiefertone bestehen wesentlich aus Tonmineralen; Beimengungen in kleineren Anteilen können auch Quarz und Glimmer sein. Häufig sind auch Eisensulfide enthalten. Die Farbe von Schiefertonen ist schwarz, grau, rot dunkelgrün oder dunkelblau; keine Mineralkörner erkennbar; sie sind glatt, fein geschichtet und brechen in dünnen Platten oder Lamellen. Feuchte Schiefertone weisen im Gegensatz zu Tonschiefern einen typisch tonigen Geruch auf. Ein ölhaltiger (bituminöser, kohliger) Schieferton aus Thelots, Saone-et-Loire, Frankreich wird als Naphtolith bezeichnet.

Schiefertone findet man weltweit in allen Sedimentationslagen, z.B. auch in vielen deutschen Mittelgebirgen (Harz, Taunus, Hunsrück, Westerwald, Eifel und Sauerland) sowie an der Nordabdachung der Alpen.

Der englische Begriff "Shale" (Schieferton) wird im nicht wissenschaftlichen Gebrauch oft mit dem Begriff "Slate" (Plattenschiefer) gleich gestezt. Die beiden Gesteine sind aber nicht identisch auch wenn sie ähnliche äußere Erscheinungsformen zeigen. Der hier beschriebene Schieferton - ein sedimentäres Gestein - ist weniger fest und widerstandsfähig als der metamorphe Plattenschiefer (Slate).

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Sedimentäre Gesteine und Sedimente  ⇒ Klastische Sedimente  ⇒ Pelit

Nächst niedrigere Stufe

Kupferschiefer

Ölschiefer

Gesteinszuordnungen (9)




 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren

Aktualität: 24. Oct 2021 - 20:36:13

Lokationen mit GPS-Informationen