'._('einklappen').'
 

Schillkalk

Weitere Funktionen

Bilder (4 Bilder gesamt)

Fossilkalk (Muschelschill)
Aufrufe (Bild: 1241990343): 7684
Fossilkalk (Muschelschill)

Gestein, mit Versteinerungen von Muscheln,("Schalentrümmer") Kalkskeletten und/oder Pflanzlichen; Fundort: Solche Stücke findet man an verschiedenen Kiesgruben am Niederrhein; Größe: 6,5 x 5 cm

Sammlung: Günter Erkens
Copyright: Günter Erkens
Beitrag: Donat 2009-05-10
Fundstelle: Niederrhein / Nordrhein-Westfalen / Deutschland
Lumachelle
Aufrufe (Bild: 1336427741): 2658
Lumachelle

Oswaldi-Stollen, Bleiberg-Kreuth, Villach, Kärnten, Österreich. Bildbreite: 15cm.

Sammlung: Helmut Prasnik
Copyright: Rudolf Hasler
Beitrag: Rudolf Hasler 2012-05-07
Fundstelle: St.-Oswaldi-Stollen / Bleiberg, Revier / Bad Bleiberg / Villach-Land, Bezirk / Kärnten / Österreich
Schillkalk (Coquina)
Aufrufe (Bild: 1369496300): 2582
Schillkalk (Coquina)

Coquina aus der Anastasia Formation;
Oberes Pleistozän bis Unteres Holozän
Florida, USA

Copyright: James St John
Beitrag: Collector 2013-05-25
Schillkalk Trümmerkalk
Aufrufe (Bild: 1456333720): 1206
Schillkalk Trümmerkalk

Sedimentgestein aus Muscheltrümmern. Eigenfund 2013. Baumschule Ellerbek im Geschiebemergel der glazialen Rinnenfüllung der Ellerbeker Rinne Kreis Pinneberg Schleswig Holstein.4,3cm b 3,5cm h.

Sammlung: wieger
Copyright: wieger
Beitrag: wieger 2016-02-24
Fundstelle: Ellerbek / Pinneberg, Landkreis / Schleswig-Holstein / Deutschland

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Sedimentäre Gesteine und Sedimente  ⇒ Karbonat-Sedimente und Sedimentäre Gesteine  ⇒ Kalk-Sedimente und Kalkstein  ⇒ Kalkstein  ⇒ Fossilkalk

Andere Sprachen

Spanisch

Coquina

Deutsch

Schillkalk

Englisch

shell-limestone

alternativ genutzter Name

Lumachelle

Deutsch

Muschelbrekzie

Deutsch

Schalentrümmerkalk

Englisch

coquina

Ausführliche Beschreibung

Als Schillkalk (Schill: von engl. shell = Schale, Muschel) (englisch: Coquina) wird ein fast ausschliesslich aus Fossilschalen bestehender Kalk (bioklastischer Packstone/Rudstone) bezeichnet. Alternative Synonyme sind Muschelkalk; Muschelbrekzie oder Schalentrümmerkalk. Schillkalk ist ein Sedimentsgestein aus Kalk und aus lose gepackten oder fest zementierten Muschelschalen und /oder Bruchstücken. Es ist zumeistporös, aber auch stark verdichtet. Obwohl Lamellibranchiata (Muscheln) vorherrschen, wird der Schillkal auch von Gastropoden, Brachiopoden oder Nautiliden aufgebaut.

Allochthonschille werden in hochenergetischen Ablagerungsräumen, z.B. auf Carbonatsandbarren, angehäuft oder bilden sich durch Sturmflutereignisse (Tempestit). Autochthonschille sind in situ entstandene, biostromale Bildungen, z.B. Muschelbänke oder Auster-Biostrome.

Schillkalk kommt häufig in hochenergetischen Ablagerungsräumen an den Meeresküsten vor. (Bsp. Muschelkalk-Gebiete Mitteleuropas) vor. In den USA heißt das Gestein Coquina (eine Verballhornung von span. "concha" und/oder franz.: "coquille", beide übersetzt heißen "Muscheln" ). Die Hauptvorkommen liegen in Florida.

Lumachelle ist die Bezeichnung für einen bestimmten Schillkalk, welcher grünlich oder bläulich opalisierende Muschelschalen enthält.

Gesteinszuordnungen (0)