'._('einklappen').'
 

Siljan-Granit

Weitere Funktionen

Bilder (3 Bilder gesamt)

Siljan-Granit
Aufrufe (Bild: 1306680205): 1088
Siljan-Granit

Fundort: Hanstholm/Dänemark; Herkunft: Dalarna/Schweden. Größe ca. 8 cm. Magmatit/Plutonit; Gefüge: Mittel- bis grobkörnig; Bestandteile: Roter Alkalifeldspat, gelber Plagoiklas, wenig Quarz, Bioti...

Sammlung: Jörg
Copyright: Jörg
Beitrag: Jörg 2011-05-29
Fundstelle: Hanstholm / Jütland / Dänemark
Siljan-Granit
Aufrufe (Bild: 1307469470): 1129
Siljan-Granit

Fundort: Hanstholm/Dänemark; Herkunft: Dalarna/Schweden; Alter: 1,7 Milliarden Jahre; Größe: ca. 8 cm; Gestein in nassem Zustand abgebildet.

Sammlung: Jörg
Copyright: Jörg
Beitrag: Jörg 2011-06-07
Fundstelle: Hanstholm / Jütland / Dänemark
Siljan-Granit mit Granat in Biotitnestern
Aufrufe (Bild: 1456937675): 486
Siljan-Granit mit Granat in Biotitnestern

Siljan-Granit mit kleinen Granat-Kristallen in Biotitnestern; Geschiebe aus Mittel Schweden Dalarna. Eigenfund 16.10.2013 Fundort Baumschule in Ellerbek Kreis Pinneberg Schleswig Holstein. Granat K...

Sammlung: wieger
Copyright: wieger
Beitrag: wieger 2016-03-02
Fundstelle: Ellerbek / Pinneberg, Landkreis / Schleswig-Holstein / Deutschland

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Das Foto zeigt einen Siljan-Granit als Geschiebefund aus Dänemark, mit Herkunft aus Mittelschweden. Größe ca. 8 cm.

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Magmatisches Gestein und Sediment  ⇒ Kristallin magmatisches Gestein  ⇒ Normal kristallines Gestein  ⇒ Grobkörnig kristallines Gestein  ⇒ Granitisches Gestein  ⇒ Granit

Andere Sprachen

Deutsch

Siljan-Granit

Dänisch

Siljangranit

Schwedisch

Siljangranit

Norwegisch

Siljangranitten

Englisch

siljan granite

Ehemaliger Name

Roter Dalarne-Granit

alternativ genutzter Name

Roter Dala-Granit

Ausführliche Beschreibung

Gefüge
Mittel- bis grobkörnig. Die blass- bis Fleischroten Alkalifeldspäte nehmen 30% bis 50% des Volumens ein und erreichen eine Größe bis zu 4 cm. Plagioklas ist im Verhältnis zum Alkalildspat geringer vorhanden (15% bis 25%). Die Farbe des Plagioklas kann zwischen gelbweiß und grünweiß variieren, wobei diese ebenfalls beachtliche Einzelgrößen aufweisen können. Quarz ist selten, und meistens mit dem bloßen Auge nicht sichtbar. Als dunkle Mineralien, welche insgesamt nur untergeordnet im Gefüge vorhanden sind, kommen am häufigsten Biotit und Chlorit (mit grünlichem Schimmer) vor. Selten finden sich im Siljan-Granit Beimengungen von violettem Flußspat.
<brclear>

Siljan-Granit
Siljan-Granit

Fundort: Hanstholm/Dänemark; Herkunft: Dalarna/Schweden; Alter: 1,7 Milliarden Jahre; Größe: ca. 8 cm; Gestein in nassem Zustand abgebildet.

Jörg

Referenzen, Verweise und Literatur

Literatur

  • Zandstra J.G. 1988: Noordelijke kristallijne gidsgesteenten, E. J. Brill 1988 S. 224

Quellenangaben

Gesteinszuordnungen (0)