'._('einklappen').'
 

Redwitzit

Weitere Funktionen

Gruppierung

Zugehörig zu

Gesteine  ⇒ Magmatisches Gestein und Sediment  ⇒ Kristallin magmatisches Gestein  ⇒ Normal kristallines Gestein  ⇒ Grobkörnig kristallines Gestein  ⇒ Granitisches Gestein  ⇒ Tonalit

Andere Sprachen

Deutsch

Redwitzit

Englisch

redwitzite

(Co-)Typlokalität

(Co-)Typlokalität

Deutschland/Bayern/Oberfranken, Bezirk/Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis/Marktredwitz

Ausführliche Beschreibung

Ursprünglich bestand der heuteige Redwitzit aus Schmelzen gabbroider Zusammensetzung die in Gänge und Spalten von Sedimenten eindrangen und diese Stückweise einschlossen oder aufschmolzen. Dabei änderte sich der Mineralbestand in Richtung dioritische oder quarzdioritische Gesteine. Kalifeldspat war in diesem Stadium nur wenig anzutreffen. Unter Einfluss granitischer Schmelzen veränderte sich Mineralbestand in Richtung Tonalit und Kalifeldspäte nahmen zu. Regional und auch innerhalb eines Vorkommens unterscheiden sich Redwitzite sehr stark.

Redwitzite sind nicht geschieferte klein- bis mittelkörnige Gesteine mit oft schlierigen Gefügepartien. Wechselnde Bestandteile von Biotit, Hornblende, Plagioklas (Oligoklas bis Andesin) und Kalifeldspat (Orthoklas, z.T. Mikroklin) sowie Quarz sorgen für eine stark schwankende Gesteinsfarbe von hellgrau bis schwarz.

Die Varietäten erstrecken sich von granodioritischer bis zu gabbroider Zusammensetzung.

Referenzen, Verweise und Literatur

Referenzen

Gesteinszuordnungen (0)