'._('einklappen').'
 

Dronino Meteorit

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Russland / Zentralrussland, Föderationskreis / Rjasan, Oblast (Rjasanskaja oblast) / Kassimow (Kasimov) / Dronino-Meteorit

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Ataxit Eisenmeteorit, im Jahre 2000 gefallen bei Dronino.

Geo­lo­gie

Nickel-Eisenmeteorit.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=6603
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Dronino-Meteorit, Kassimow, Rjasan, Zentralrussland, Föderationskreis, RU
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 16)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Droninoit
Aufrufe (Bild: 1279835163): 997
Droninoit

Fundort: Dronino-Meteorit, Kassimow, Oblast Rjasan, Zentralrussland

Copyright: Pavel M. Kartashov
Beitrag: slugslayer 2010-07-22
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Pekov, I.V., Perchiazzi, N., Merlino, S., Kalachev, V.N., Merlini, M. & Zadov, A.E. (2007). Chukanovite, Fe2(CO3)(OH)2, a new mineral from the weathered iron meteorite Dronino. Eur.J.Mineral., 19, S.891-98. (Typ-Publ.)
  • Weiß, S. (2008). Neue Mineralien: Chukanovit. Lapis, Jg.33, Nr.2, S.40-41+50.
  • Jahn, S. (2008). Die neuen Mineralien 2007-2008. T.1. Miner.-Welt, Jg.19, Nr.4, S.106-20.
  • Chukanov, N.V., I.V. Pekov, L.A. Levitskaya and A. E. Zadov (2009). Droninoite, Ni3Fe3+Cl(OH)8 · 2H2O, a new hydrotalcite-group mineral species from the weathered Dronino meteorite. Geol. Ore Deposits, V.51, Nr.8, S.767-73. (Typ-Publ.)
  • Weiß, S. (2009). Neue Mineralien: Droninoit. Lapis, Jg.34, Nr.4, S.45-47.
  • Jahn, S. (2009). Neue Mineralien: Droninoit. Miner.-Welt, Jg.20, Nr.3, S.77-88.

Weblinks:

Einordnung