'._('einklappen').'
 

Broken Hill Mine

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Südafrika / Nordkap (Northern Cape), Provinz / Namakwa (Namaqua), Distrikt / Aggeneys / Broken Hill Mine

Geo­lo­gie

Pb-Zn-Vererzungen.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Nur mit Genehmigung des Bergwerkseigentümers

Letz­ter Be­such

September 2009

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=11741
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Broken Hill, Aggeneys, Namakwa, Nordkap, ZA
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Die in dern späten 1970er Jahren entdeckten, bedeutenden Blei–Zinklagerstätten des östliches Namaqualandes stehen seit Mitte der 1980er Jahre im Abbau. Bedeutendste Grube ist dabei der der Firma Anglobase Metals gehörende Black Mountain (Swartberg Mine)/Broken Hill Bergwerkskomplex mit reichen Sulfiderzkörpern und beachtlichen Erzreserven von 71 Mt Blei-Zinkerz. In den letzten Jahren wurde hier ein neuer 1750 m (!) tiefer Schacht abgeteuft sowie eine Wendelstrecke bis zu dieser Teufe vorgetrieben, um den durch gezielte Exploration neu aufgefundenen Erzkörper „Black Mountain Deeps“ für den Abbau vorzurichten und so die Lebensdauer des Bergwerkes beträchtlich zu verlängern.

Fundmöglichkeiten

Wie auch in Rosh Pinah Mine und Skorpion Zinc Mine finden sich sämtliche bergbaulichen Halden innerhalb des abgesperrten Grubengeländes von Aggeneys, sodass übertage keine Fundmöglichkeiten bestehen, es sei denn, man hat das ausdrückliche Einverständnis des Minenmanagements zum Betreten der Halden. Bekannt geworden sind aus früheren Abbauzeiten sehr grobkörnige, rekristallisierte Zinkblende/Bleiglanzverwachsungen mit darin vorkommenden, hervorragend ausgebildeten und hochglänzenden Granatkristallen bis 10 cm (!) Größe. Vor wenigen Jahren wurden aus Störungszonen hübsche Perimorphosen von Siderit nach Calcit-Skalenoedern sowie einem hexagonalen Mineral (Aragonit ?, Pyromorphit ?) bekannt, die bis zu 20 cm Größe erreichen. Diese durchaus attraktiven Perimorphosen sind sehr dünn und zerbrechlich, sodass sie von den Bergleuten als "Eierschalen" (engl. "egg shells") bezeichnet wurden. In jüngster Zeit wurde aus den Abbauen von Aggeneys das zur Glimmerfamilie gehörende neue Mineral Ferrokinoshitalith beschrieben, das hier in dunkelgrünen Schuppen vorkommt.

Auf dem weitgehend offenstehenden Minengelände der ehemaligen Swartkoppies Mine lässt sich reichlich Sillimanit in verschiedenen Formen sowie Korundfels auflesen oder auch aus stehengebliebenen Restpfeilern herausarbeiten.

Stand: 16. Sept. 2009

Mineralien (Anzahl: 28)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBaCCaClCuFFeHKMgMnOPPbSSiSrYZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 18. Feb 2020 - 18:55:27

Mineralbilder (4 Bilder gesamt)

Perimorphose Siderit nach Calcit
Aufrufe (Bild: 1279625301): 779
Perimorphose Siderit nach Calcit

Blick unter die Siderit-"Schale" von Bildnr.: 1279625011; Bildbreite ca. 5cm; Fundort: Broken Hill, Aggeneys, Nordkapprovinz, Südafrika

Copyright: skibbo
Beitrag: skibbo 2010-07-20
Mehr   MLF 
Perimorphose Siderit nach Calcit
Aufrufe (Bild: 1279625011): 821
Perimorphose Siderit nach Calcit

Stufengröße: 11 x 7,5 cm; Fundort: Broken Hill, Aggeneys, Nordkapprovinz, Südafrika

Sammlung: skibbo
Copyright: skibbo
Beitrag: skibbo 2010-07-20
Mehr   MLF 
"Eggshells", Siderit-Perimorphose nach Aragonit (?)
Aufrufe (Bild: 1266751816): 671
"Eggshells", Siderit-Perimorphose nach Aragonit (?)

Größe: 40 mm; Fundort: Broken Hill, Aggeneys, Nordkapprovinz, Südafrika

Sammlung: giantcrystal
Copyright: slugslayer
Beitrag: slugslayer 2010-02-21
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 18. Feb 2020 - 18:55:27

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Cairncross, B. and Dixon, R. (1995). Minerals of South Africa. Geol. Soc. S Africa: 131-38.
  • Guggenheim, Frimmel (1999). Ferrokinoshitalith. Can.Miner. 37, 1445. (Typ-Publ.)

Verfasser

Einordnung