'._('einklappen').'
 

LED Beleuchtung für Mikroskop

Da es auch LEDs mit einem Tageslichtindex von Nahezu 95% gibt wollte ich mal ausprobieren wie gut sich diese LEDs zum mikroskopieren eigenen. Frank (Krizu) hat im Forum einen Messbericht zur verwendeten LED beigesteuert der nur 90% aufweist. Der Hersteller gibt einen Ra von 95% an.

Um die Beleuchtung flexibel zu halten habe ich mir im Internet einen günstiges Schwanenhals mit Fuß für Mikrofone gekauft. Da die LED ziemlich warm wird habe ich einen alten Kühlkörper aus einem PC umfunktioniert und zurecht gesägt. Als Netzteil kommt ein Schaltnetzteil mit steckbaren Spannungsreglern zum Einsatz. Dies verhindert versehentliches Umschalten und damit beschädigen der LED. Ich fahre die LED mit 10 anstelle von 12,2 Volt max. dies sorgt für ca. die halbe Lichtleistung was aber immer noch völlig ausreichend ist. 2 Lampen sollten zum ausleuchten von Mineralien völlig ausreichen. Eine ist vermutlich meist auch schon genug.

Bisher nicht im Bild zu sehen ist der Spannungsregler, da ich noch auf die Lieferung warte.

Bastelanleitung Lichtquelle
Bastelanleitung Lichtquelle

LED Lichtquelle mit Schwanenhals

Stefan

Kosten im Überblick (ca. Werte)

09,00 € - Schwanenhals incl. Standfuß, ist aber ein wenig steif, was mir nichts ausmacht. Kabel kann nicht innen geführt werden. (MG Elektronic)
24,80 € - Netzteil 3000mA 5 bis 24 Volt (reicht für bis zu 3 Lampen) (Fa. Pearl)
22,00 € - LED 7 Watt weiss high CRI 5000K (Lumitronix)
09,00 € - Dimmer zum regeln der LED Helligkeit
00,00 € - Alter PC Kühler
00,00 € - Kabelbinder und altes Lautsprecherkabel

64,00 € Gesamtkosten (weitere Lampe ca. 40€)

Das Netzteil ist für bis zu 3 Lampen ausgelegt. Eine weitere Lampe würde daher nur noch ca. 40€ kosten. In den Preisen ist das Porto voll eingerechnet. Sicher könnten auch billigere Steckernetzteile verwendet werden. Wer auf den Dimmer verzichtet oder selber einen bastelt kann weiteres Geld sparen.

Um die volle Helligkeit der LED auszunutzen ist ein größeres Kühlblech von nöten. Im etrieb erzeilt die LED in dieser Konstellation Temperaturen von geschätzten 55 Grad. Das Kühlblech lässt sich für kurze Zeit noch anfassen. Mit Helligkeitsregler wird die Temperatur sinken.

LED auf Kühlkörper
LED auf Kühlkörper

Der gelbe Bereich leuchtet komplett. Die LED ist ca. 5 cm lang. Im Bild ist der Kühlkörper am Schwanenhals befestigt.

Stefan

Der Kühlkörper wurde zurecht gesägt. An einer Seite ein Loch gebohrt, in das mit etwas Gewalt der Schwanenhals geschraubt wurde. Das Gewinde hat sich im weichen Aluminium des Kühlkörpers gleich selbst geschniitten (Bild ganz oben).

Die LED wurde mit 2 Schrauben unten am Kühlkörper angeschraubt. Wärmeleitpaste zwischen LED und Kühlkörper sorgt für bessere Wäremeübertragung. Die Löcher habe ich etwas kleiner als die Schrauben vorgebohrt, dann einfach mit der Schraube das Gewinde geschnitten (Alu ist ja weich). Vorsicht, nicht zu viel Gewalt sonst reißt die Schraube ab und ihr habt Freude die wieder raus zu bekommen.

Das Lautsprecherkabel habe ich an der LED nach der Befestigung am Kühlkörper angelötet, damit überhitzt sie nicht so leicht. Kabel in die Buchsen vom Netzteil gesteckt und es wird Licht. Insgsam habe ich dank fehlendem Werkzeug (passende Bohrer ...) ca. 3 Stunden benötigt.

LED auf Kühlkörper eingeschaltet
LED auf Kühlkörper eingeschaltet

Die LED ist extrem hell und wird anstelle von 12,2 (max. Spannung) mit 10 Volt betrieben. Die Lichtstärke wirkt immernoch stärker als meine 150 Watt Schott Lichtquelle.

Stefan
LED Lampe Bastelanleitung
LED Lampe Bastelanleitung

LED Lichtquelle mit Schwanenhals und Netzteil

Stefan

Testbilder

LED Lampe im Vergleich mit Kaltlichtleuchte
LED Lampe im Vergleich mit Kaltlichtleuchte

Vergleich Schott KL 1500 Links und LED Lampe rechts ohne weiteren Weißabgleich.

Stefan

Eine ca. 1000€ teure Schott Kl 1500 LCD Kaltlichtleuchte (rechts) im Vergleich zur 64€ teuren LED Lampe. Die Helligkeit ist bei beiden Lampen nahezu gleich. Es ist das typische, aber nicht ganz so stark ausgeprägte LED -Farbloch bei ca. 480nm (grünblau) zu sehen. Es führt zu einem Braunstich des weißen Blattes. Die Kaltlichtleuchte hat natürlich ein paar mehr Funktionen (Filtereinsatzmöglichkeiten etc.) die aber meist nicht von Nöten sind.

LED Lampe Bastelanleitung
LED Lampe Bastelanleitung

Vergleich Schott KL 1500 Links LED Lampe rechts ohne weiteren Weißabgleich - Rosasit

Stefan

Beim Vergleich der Mineralien (leider nicht ganz scharf) fällt auf, dass die LEdD gleichmäßiger ausleuchtet. Die Lichtleiter der Kaltlichtquelle wurden nicht extra ausgerichtet und haben wie die LED von oben beleuchtet.

LED Lampe Bastelanleitung
LED Lampe Bastelanleitung

Vergleich Schott KL 1500 Links LED Lampe rechts ohne weiteren Weißabgleich - Dioptas

Stefan

Im direkten Vergleich ist zu erkennen, dass der Realgar unter dem LED-Licht braunstichig wird. Unter der Kaltlichtleuchte wirkt die Farbe natürlicher.

Realgar
Realgar

Rumänien/Maramures, Kreis/Baia Sprie/Mina Baia Sprie (Bildbreite 3-4mm) Mit Schott KL1500 Kaltlichtleuchte beleuchtet

Stefan

Realgar - Baia Sprie
Realgar - Baia Sprie

Mit LED Eigenbaulampe beleuchtet, mit leichtem Braunstich (Bildbreite 3-4mm)

Stefan