'._('einklappen').'
 

Könnte eine interessante Bildquelle sein. Mark A. Wilson hat alle seine Bilder in Wikipedia als Public Domain deklariert, z.B.

BILD:1265404708

Wadi
Makhtesh Ramon, Wüste Negev, Israel
Foto: Mark A. Wilson

BILD:1265405631

Felsbogen
Galiläa, Israel
Foto: Mark A. Wilson

BILD:1265405832

Schwemmfächer
oberhalb des Lake Louise, British Columbia, Kanada
Foto: Mark A. Wilson

BILD:1265406077

Moräne
oberhalb des Lake Louise, Alberta, Kanada
Foto: Mark A. Wilson

BILD:1265406199

Winderosion
Timna Valley, Wüste Negev, Israel
Foto: Mark A. Wilson


HAllo Norbert

schönes Bild von Etreta. War auch schon da, aber lange her, da hatte ich nicht mal ne Pocket-Kamera. HAb das Bild ins Portrait übernommen; es kommen noch 2 andere dazu.

Wie gefallen Dir die neuen Geo-Portraits ? Ich habe bisher von niemand einen feed-back, das ist aber nichts besonderes.

Gruß und Danke Peter


Hi Peter,

schön dass du das Bild von Étretat verwenden kannst. Stammt aus dem letzten Sommer. Vor 30 Jahren hab ich das identische Bild schon einmal gemacht ;O).

Das Konzept der Geo-Portraits finde ich prima. Ich hab zwar nur immer mal wieder "gelünkert", aber scheint (wie immer) super zu werden.

Und: Vielleicht finden die Tsingys ja auch irgendwo einen Platz. Ich werde mal sehen, was ich so zusammen bekomme. Die Bilder fand ich jedenfalls sehr eindrucksvoll.

Gruß Norbert


Hi Peter,

mal ein Gedanke von mir in den Raum geworfen: Macht es vielleicht Sinn, die beiden Portraits "Verwitterung" und "Erosion" unter einem Oberbegriff (keine Ahnung welchem) zusammenzuführen? Beide haben die gleiche Einleitung, nämlich die Angrezung zum jeweils anderen Begriff. Das legt ja schon nahe, dass sie doch stark miteinander verwandt sind. Man hätte dann vielleicht zwei Hauptkapitel "Verwitterung" und "Erosion" (mit den jeweiligen Unterkapiteln).

Macht das vielleicht Sinn? Der Gedanke kam mir bei meinem aktuellen Lieblingsthema "Tsingy". Letzlich spielen hier doch beide Prozesse, die Verwitterung durch das Grundwasser (Karst) aber auch die Erosion durch den Monsumregen eine gemeinsame Hauptrolle.

Vielleicht lohnt es sich, darüber nachzudenken.

Gruß Norbert


Hallo Norbert

ich denke noch.

Ich hab da ne Idee, die mir nicht aus dem Kopf geht. Du kennst doch sicherlich den Kreislauf der Gesteine (Gesteinszyklus, rock cycle); gibts einige google-seiten darüber.

Wenn man alles auf den gemeinsamen Nennner runterfährt, kommt man unweigerlich zu der Erkenntnis, dass sowohl das gesamte organische Leben als auch die Gesteine dem Prinzip des " panda rhei = alles fließ" unterliegen, sogar mit den identischen Phasen. Eine Oper in 6 Akten Kommt nur drauf an, welches die Ouvertüre ist, die Geburt oder die Zeugung ?. ). Bei den Gesteinen ist das (ganz, ganz simpel für Kinder)

  • 1.Akt: Geburt: Erdkern, Magma, Vulkane, Hotspots u.a.
  • 2.Akt: Leben: Magmatische Gesteine
  • 3.Akt: Krankheit: Verwitterung, Erosion, Transport und Ablagerung, Klastische Sedimente
  • 4.Akt: Tod: Verfestigung, Zementierung, Lithifikation, Sedimentäre Gesteine
  • 5.Akt: Metapysische Phase: Metamorphose, Meetamorphe Gesteine
  • 6.Akt: Zeugung: Plattentektonik, Schmelze, Plumes, Neues Magma

Das könnte der ganz grobe Rahmen sein. Und hier könnten Verwitterung und Erosion die beiden Hauptdarsteller sein.

Vorausgesetzt, dass wir einen Obertitel oder einen Namen für die Oper finden, bin ich einverstanden, Verwitterung und Erosion zu verschmelzen.

Gruß Peter


Hi Peter,

mal sehen, wo sich so etwas finden lässt. Jetzt, wo der Schnee sich endlich verzieht (und nächste Woche wieder kommen soll) hab ich vielleicht eine Chance. Kann aber dauern.

Würde vielleicht auch ein Bild einer durch den Frost (und Schnee) aufgesprengten Straße passen? Ist zwar nicht "Natur", aber auch irgendwie "Verwitterung". Zurzeit ein großes Problem in Deutschland. Da habt ihr da unten wahrscheinlich keine Sorgen, zumindest nicht so nah am Mittelmeer.

Gruß Norbert


Hallo Peter,

ich habe da ein Bild in meinem Archiv gefunden, das vielleicht interessant für das Thema sein könnte. Es handelt sich hierbei um Erdpyramiden; aufgenommen in Percha, Südtirol. Vielleicht kannst Du es ja gebrauchen.

Grüße, Andreas

Edit: Bild siehe unten


Hallo Andreas

großen Dank fürs Mitmachen. Das Bild zeigt ein Motiv, was einfach große Spitze ist. Nur - bei mir auf dem Schirm erscheint das Bild recht unscharf, wie nebelig. Liegt das an meinem Display oder ist das Bild unscharf ? Hast Du noch ein anderes ?

Danke Peter


Hallo Peter,

das Bild ist mittlerweile gute 20 Jahre alt. Ich habe noch eine anderes Bild, aber da steht ausgerechnet ein 12 jähriger genau im Bild ;-) Bei mir wirkt das Bild nicht unbedingt unscharf. Wenn ich es von mir aus schon zu schlecht empfunden hätte, hätte ich es erst garnicht für das Portrait angeboten, weil ich schließlich die Anforderungen an die verwendeten Bilder kenne. Vielleicht mag sich ja noch jemand mit einem Bildbearbeitungsprogramm dran wagen. War nur ein Vorschlag meinerseits.

Grüße, Andreas


Hallo Andreas

ich habe das erste Foto mit Adobe Photoshop 7.0 mit Scharfzeichnen, Kontrast und ein paar klitzekleinen Tricks ganz gut hingekriegt, die Bäume sind auf einmal grüner und bilden einen scharfen Kontrast zu den Erdpyramiden mit ihren Hütchen. Ich wusste garnicht, dass es sowas in Südtirol gibt. Schön. Kommt ins Portrait, das KAiptel bau ich in den nächsten Tagen zusammen. (ich brauch immer - mit allen Recherchen und Genehmigungen, die manchmal bis an die 2-3 Wochen auf sich warten lassen - selbst so einen Monat, bis mal ein einzelnes Subkapitel steht.)

Schönen Samstag abend. Hoffe, dass Du den Fasching genießt ?? Oder bist Du kein Helau-Fan ?

Gruß Peter


Hallo Peter,

freut mich, dass Du das Bild noch hinbekommen hast. Ist mir zufällig heute nacht beim durchstöbern meiner Bilder aufgefallen. Von den drei Zinnen sind wohl auch Bilder dabei, aber da steht jedesmal irgendjemand im Weg.

Fasching fällt bei mir dieses Jahr ganz flach. Am Rosenmontag muss ich um 9 Uhr im Hörsaal stehen (nicht zu einer Faschingsvorlesung ;-))

Grüße, Andreas


Erdpyraminden

BILD:1265482609

Erdpyramiden in Colorado
Aus: Meyers Konversaionslexikon, 1888

Hallo Peter,

alle von mir hochgeladenen Aufnahmen sind Public Domain. Sie stammen zwar aus den Wikimedia Commons, sind dort aber, wie schon gesagt, als Public Domain deklariert.

Ich halte es auch für überflüssig unter die jeweiligen Bilder "Public Domain" oder "gemeinfrei" zu schreiben. Dieses ist auf unserer Bilderseite angegeben, das reicht. Bei Wikipedia ist es auch nicht anders. Man muss erst auf die Bilderseite klicken um zu sehen, unter welcher Lizenz das Bild steht.

Den Autor oder z.B. die USGS sollte man natürlich angeben. Allein aus Höflichkeit.

Gruß Norbert


Nochmal Flechten

BILD:1265576306

Flechtenbefall
an einer Mauer der Ebernburg
Foto: bardenoki

BILD:1265576351

Flechtenbefall
an einer Mauer der Ebernburg
Foto: bardenoki

BILD:1270671727

Besiedlung von nacktem Vulkangestein durch Flechten
Puerto de Santiago, Teneriffa
Foto: bardenoki

BILD:1270672142

Erste Besiedlung des schroffen Vulkangesteins des Montaña Samara durch Flechten
Teide Nationalpark, Teneriffa
Foto: bardenoki


Interessante Links zu Karst


Wabenbildung Saarland


Marine Erosion

BILD:1265830972

Marine Erosion
Im Hintergrund die Kreidefelsen, deren bereits abgetragenen Reste jetzt bei Flut überspült werden.
Criel-sur-Mer, Normandie, Frankreich
Foto: bardenoki

BILD:1265831059

Marine Erosion
Im Hintergrund die Kreidefelsen, deren bereits abgetragenen Reste jetzt bei Flut überspült werden.
Criel-sur-Mer, Normandie, Frankreich
Foto: bardenoki

BILD:1265831099

Marine Erosion
Im Hintergrund die Kreidefelsen, deren bereits abgetragenen Reste jetzt bei Flut überspült werden.
Criel-sur-Mer, Normandie, Frankreich
Foto: bardenoki


BILD:1265892305

Natürlicher Bogen an der Ostküste der Insel Capri
Foto: Johannes Liebmann


Noch ein paar Bilder von Teneriffa

Roque Cinchado im Teide Nationalpark, Teneriffa

Der Felsen zierte den 1000 Pesetas Schein

BILD:1270656328

BILD:1270656376

BILD:1270656418

Fotos: bardenoki


Los Azelejos im Teide Nationalpark - Hydrothermale Verwitterung

Alteración hidrotermal weist zumindest das Schild vor Ort aus

BILD:1270656636

BILD:1270656784

Fotos: bardenoki


Der Felsbogen "El Agujero" oberhalb des Barranco Tejera, Los Gigantes

BILD:1270656908

BILD:1270657027

Fotos: bardenoki


Aufschluss am Ladera de El Bicho, Neubau des Tunnels El Bicho bei El Retamar, Teneriffa

Zwar keine Verwitterung, aber trotzdem schön. Muss ich noch noch umparken...

BILD:1270657254

BILD:1270657350

BILD:1270657438

Fotos: bardenoki