'._('einklappen').'
 

Sharm Abhur

Steckbrief

Land

Saudi-Arabien

Re­gi­on

Mekka (Mecca; Makkah), Provinz / Jiddah / Sharm Abhur

An­fahrts­be­sch­rei­bung

30km N von Jiddah. In einem Arm der Roten See.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Schiffswrack.

Geo­lo­gie

Ausblühungen auf gesunkenen Zinn-Barren.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=13571
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Von Schnering, H.G., Nesper, R. and Pelshenke, H. (1981): Sn21Cl16(OH)14O6, das sogenannte basische Zinn(II)-chlorid. Zeitschr. Naturf. 36b, 1551-60..
  • Matzko, J.J., Evans, H.T., Jr., Mrose, M.E. and Aruscavage, P. (1985): Abhurite, a new tin hydroxychloride mineral, and a comparative study with a synthetic basic tin chloride. Can. Miner. 23, 233-40. (Typ-Publ.)
  • Amer. Miner. (1989). 74, 500.
  • Edwards, R., Gillard, R.D. and Williams, P.A. (1992): The stabilities of secondary tin minerals: abhurite and its relationships to Sn(II) and Sn(IV) oxides and oxyhydroxides. Miner. Mag. 56, 221-26.
  • Amer. Miner. (1993). 78, 235-36.
  • Anthony, J. W. u.a. Abhurit. Handbook of Mine., Vol. (1997). 3, 1.

Einordnung