'._('einklappen').'
 

Schlegel, Fritz

Fritz Schlegel (* 12.3.1938 Bärenstein, Erzgebirge; + 24.10.2012 Neustädel) war ein talentierter Mineraliensammler.

Schon früh begann er, die Mineralien seiner Heimat, des Erzgebirges, zu sammeln. Er erwarb autodidaktisch ein enormes Wissen und kannte sich in seinem Schneeberger Revier aus, wie kein Zweiter. Er war Ansprechpartner vieler Sammlerfreunde und Wissenschaftler. Zahlreiche Erstfunde des Erzgebirges gingen auf sein Konto. Er entdeckte 8 neue Mineralien im Schneeberger Revier: Brendelit, Cobaltlotharmeyerit, Nickellotharmeyerit, Neustädelit, Cobaltneustädelit, Schneebergit und Nickelschneebergit. Das 8. Mineral wurde zu seinen Ehren als Schlegelit benannt. Seine besonderen Begabungen beruhten auf Ausdauer und guter Beobachtungsgabe. Er publizierte zahlreiche mineralogische Arbeiten.


Literatur:

  • Götz, D. & Schlegel, F. (1991). Russellit und Anatas von der historischen Wolframitgrube 'Montanus', Schneeberg, Erzgebirge. Min.-Welt, Jg.2, Nr.4, S.16.
  • Schlegel, F. (2000). Neufunde aus dem Bergrevier Schneeberg / Sachsen, 1995-99 (I). Lapis, Jg.25, Nr.2, S.31-38.
  • Schlegel, F. (2001). Erstfund aus Sachsen: Arsenbrackebuschit ! (Bem. Eigenfund) Lapis, Jg.26, Nr.5, S.34-35.
  • Krause, W., Bernhardt, H.-J. & Effenberger, H. (2006). Schlegelite, Bi7O4(MoO4)2(AsO4)3, a new mineral from Schneeberg, Saxony, Germany. Eur.J.Min., 18, S.803-11. (Typ-Publ.)
  • Schlegel, P. (2013). Lapis Aktuell: Zum Tode von Fritz Schlegel, Schneeberg/Sachsen. Lapis, Jg.38, Nr.1, S.6.

Einordnung