'._('einklappen').'
 

Los Kobalt Gruben

Steckbrief

Land

Schweden

Re­gi­on

Gävleborg, Provinz / Ljusdal / Los / Los Kobalt Gruben

An­fahrts­be­sch­rei­bung

2,1 km NNW der Kirche von Los.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tagebaue, Bergwerke. (aufgelassen). Jetzt Besucherbergwerk.

Gruben: Jonas (or Norra) , Rymningen, Gustafs, Adolfs, Nya Lovisa. Prospekte: Tryggens, Vestra, Hya, Hans Pers, Bergens.

Geo­lo­gie

Zuerst Kupfer-Förderung, dann Kobalt. Basalt, Andesit.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=47512
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 16)

Gesteine (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Cronstedt, A.v. (anonym erschienen) (1758). Försök til mineralogie eller Mineral Rikets Upställning. Stockholm, Wildiska Tryckeriet, 251 S. 218. (als Niccolum Calciforme, Ochra Niccoli). (Typ-Publ.)
  • Welin, E. (1966): Two Occurrences of Uranium in Sweden — the Los Cobalt Deposit and the Iron Ores of the Västervik Area. Geol. Föreningen i Stockholm Förhandlingar. 87, 492-508.
  • Stenberg, T. (2002): Los den 7-8 september 2002- berättelser från mineralljakt och viltsafari. Berg & Mineral (Stockholms Amatørgeologiska Sällskap), 12 (nr 37), 7-13.
  • Wik, N.G., Albrecht,L., Bergman, S., Kübler, L. & Sundberg, A. (2009): Malmer, industriella mineral och bergarter i Gävleborgs län. veriges Geologiska Undersökning Rapporter och meddelanden. 130, 310 S.