'._('einklappen').'
 

Bjelkes Gruben

Steckbrief

Land

Schweden

Re­gi­on

Jämtland, Provinz / Åre / Areskutan / Bjelkes Gruben

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Von Östersund aus fährt man auf der E 14 nach W Richtung Järpen (75 km). Man nimmt an der Gabelung bei Järpen die Landstraße nach Kall/Husa, von der man nach knapp 8 km an der nächsten Straßengabelung, nach Erreichen des Kallsjön den Weg nach Husa entlang der SW-Seite des Sees einschlägt (18 km bis Husa). In Husa weisen Schilder auf den weiteren Weg ins 300 m oberhalb des Sees gelegene Grubengebiet hin. Der Fußweg mit ca. 3 km und 1 h Aufstieg ist markiert.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

5 Gruben (aufgelassen).

Geo­lo­gie

Kupfererz-Vorkommen gehören zu einer mächtigen über Silur-Gesteinen liegenden Scholle aus kristallinen Seve-Schiefern, die das Fjell schalenartig aufbauen. Im B. hat das Erz 2 große kiesreiche Fahlbänder in der Streichrichtung des Schiefers über eine Länge von 1 km.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=9264
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Fundmöglichkeiten

Mineralien (Anzahl: 12)

Gesteine (Anzahl: 1)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Nordenskiöld (1878). Thaumasit. (Typ-Publ.)
  • Bogdanski, J. (1999). Historische Typ-Minerale in der Sammlung des Miner. Museums der Univ. von Wroclaw (Breslau). Aufschluss, Jg.50, Nr.5, S.305-20.
  • Wilke, H-J. Die Mineralien und Fundstellen von Schweden. Weise Verlag, München, 1997, S.141-42.

Einordnung