'._('einklappen').'
 

Malmberget

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Schweden / Norrbotten, Provinz / Gällivare / Malmberget

An­fahrts­be­sch­rei­bung

5 km N des Hauptgemeindeortes Gällivare, ca. 70 km N des Polarkreises, 95 km von Jokkmokk, E 10 125 km bis Kiruna.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tagebau und Untertage-Betrieb.

Geo­lo­gie

Ökonomisch wichtige Eisenerzlagerstätte.

GPS-Ko­or­di­na­ten

67°10'30.19"N, 20°39'9.60"O. Ortsmitte



Ortsmitte

WGS 84: 
Lat.: 67,17668108° N, 
Long: 20,65275192° E
WGS 84: 
Lat.: 67° 10' 36,052" N,
   Long: 20° 39' 9,907" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=6963
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Malmberget, Gällivare, Norrbotten, SE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (5 Bilder gesamt)

Untertage-Transport
Aufrufe (Bild: 1216396818): 1244
Untertage-Transport

Malmberget Grube. Gällivara, Lappland, Schweden.

Sammlung: LKAB
Copyright: LKAB
Beitrag: Doc Diether 2008-07-18
Pelletfabrik
Aufrufe (Bild: 1216396248): 1711
Pelletfabrik

zur Erzeugung von Eisenerzpellets; Malmberget, Lappland, Schweden.

Sammlung: LKAB
Copyright: LKAB
Beitrag: Doc Diether 2008-07-18
Captains Pit
Aufrufe (Bild: 1216324870): 1337
Captains Pit

Malmberget, Gällivara, Lappland, Schweden.

Sammlung: LKAB
Copyright: LKAB
Beitrag: Doc Diether 2008-07-17

Ausführliche Beschreibung

Die Malmberget Grube besteht aus ca. 20 Erzkörpern, von denen 10 momentan abgebaut werden. Die meisten Lager bestehen aus Magnetit, aber auch der nicht-magnetische Hämatit kommt vor. Die gegenwärtige Hauptabbausohle ist in einer Tiefe von 1000 m. Weitere auf der 600 und 815 m Sohle. Auf jeder Sohle gibt es eigene Brecheranlagen. 12 riesige Lader transportieren das Erz hierher. Kapazität 70 - 120 t jeder. Es wird auf eine Korn-Größe von ungefähr 10 cm vorzerkleinert. 14 Mio.t Roherz wird jährlich gefördet.

Einzelne Vorkommen in unmittelbarer Umgebung von Malmberget:

  • Tingvallskulle, Parta, Kapten, Fabian, Vitåfors, Koskullskulle, Riddarstolpe, Välkomman, Linne, Baron, Hermelin, Skane, Josefina, Upland, Sofia, Vulkan, Zentralschacht, Oskar (Kung O.), Alliansen, Deenewitz, Selet.

Mineralien (Anzahl: 53)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBBaCCaCeClCuFFeHKMgMoNaOPPbSSiSrTiVY
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 06. Apr 2020 - 12:07:33

Mineralbilder (11 Bilder gesamt)

Calcit
Aufrufe (Bild: 1269779337): 1506
Calcit

Größe: 8 x 2,1 x 1,7 cm, Fundort: Malmberget, Gällivare, Provinz Norrbotten, Schweden.

Copyright: Dan Weinrich
Beitrag: thdun5 2010-03-28
Mehr   MF 
Calcit
Aufrufe (Bild: 1509317706): 490
Calcit

Calcit aus Schweden/Norrbotten, Provinz/Gällivare/Malmberget; Munich Show 2017

Sammlung: Peter Lyckberg
Copyright: Stefan
Beitrag: Stefan 2017-10-29
Mehr   MF 
Stilbit-Ca
Aufrufe (Bild: 1259098816): 519
Stilbit-Ca

Bildbreite: 15 mm; Fundort: Malmberget, Gällivare, Provinz Norrbotten, Schweden

Copyright: Alan Goldstein
Beitrag: slugslayer 2009-11-24
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 14)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 06. Apr 2020 - 12:07:33

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 06. Apr 2020 - 12:07:33

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Niedermayr, G. (1990). Weitere Fluoritvorkommen in Europa / Übersee. Emser Hefte, Jg.90, Nr.3, S.69.
  • Robinson, G.W. & King, V.T. (1991). What's New in Minerals? - Annual World Summary of Mineral Discoveries. Min. Rec., Vol.22, H.5, S.381-93.
  • Lyckberg, P. (1996). Die Entdeckung der 'Goldenen Calcite' in der Malmberget-Grube, Lappland, Schweden. Min.-Welt, Jg.7, Nr.3, S.12-15+64.
  • Wilke, H.-J. (1997). Die Mineralien und Fundstellen von Schweden. Weise Verlag, München, S.161-62.
  • Red. Min.-Welt (2001). Blauer Fluorit aus Malmberget. Min.-Welt, Jg.12, Nr.5, S.13.

Einordnung