'._('einklappen').'
 

Kirunavaara Grube

Steckbrief

Land

Schweden

Re­gi­on

Norrbotten, Provinz / Kiruna / Kirunavaara Grube

GPS-Ko­or­di­na­ten

Kirunavaara Grube (N 67,8557°, E 20,1968°)



Kirunavaara Grube
WGS 84: 
Lat.: 67,85574972° N, 
Long: 20,19681931° E
WGS 84: 
Lat.: 67° 51' 20,699" N,
   Long: 20° 11' 48,55" E

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bergwerk, früher Tagebau.

Geo­lo­gie

Phosphathaltiges Eisenerzlager (Apatit)

Zu­gangs­be­schränku­ngen

Aktive Grube.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=7420
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (8 Bilder gesamt)

Bohrwagen (Bohrjumbo) - ferngesteuert
Aufrufe (Bild: 1216396402): 1558
Bohrwagen (Bohrjumbo) - ferngesteuert

Kirunavaara, Kiruna, Lappland, Schweden.

Sammlung: LKAB
Copyright: LKAB
Beitrag: Doc Diether 2008-07-18
LKW mit Sprengstoff
Aufrufe (Bild: 1216396066): 1278
LKW mit Sprengstoff

der direkt in die Bohrlöcher gepumpt wird. Kirunavaara Grube, Kiruna, Lappland, Schweden.

Sammlung: LKAB
Copyright: LKAB
Beitrag: Doc Diether 2008-07-18
Bruch-Formation
Aufrufe (Bild: 1216376423): 859
Bruch-Formation

Geplant in der Zukunft. Kirunavaara Grube. Kiruna, Lappland, Schweden.

Sammlung: LKAB
Copyright: LKAB
Beitrag: Doc Diether 2008-07-18

Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Die Geschichte der Erzfelder Luossavaara und Kirunavaara geht zurück bis ins Jahr 1696, wo schriftliche Überlieferungen existieren. Mißerfolge bei der wirtschaftlichen Erschließung waren bis 1890. Hier wurde die Bergbaugesellschaft Luossavaara-Kirunavaara (LKAB) gegründet, die bis zum heutigen Tage die Erzfelder in Lappland erfolgreich bearbeitet. Es war das Thomas-Verfahren, welches ab 1870 ermöglichte, auch phosphor-reiche Erze zu verhütten. Als dann die Erzbahn den frostfreien Hafen Narvik in Norwegen erreichte, konnte der Abbau im großen Stil erfolgen. Dieser Eisen-Abbau in Nord-Schweden hat entscheidenden Anteil an der Umwandlung der spärlich besiedelten und wirtschaftlich rückständigen Gegend. Auch der kleine Hafen von Lulea an der schwedischen Nord-Ost-Küste (im Winter nicht eisfrei) profitiert durch seine Erzverladung von der Erzförderung in Kiruna.

Eine der größten Untertage-Gruben der Welt. Der Erzkörper besteht aus einer Scheibe apatithaltigem Magnetit mit 4 km Länge, 80 m Dicke und erstreckt sich bis in eine Tiefe von 2 km mit einer Neigung von 60 Grad. Die gegenwärtige Abbau-Ebene liegt in 1045 m Tiefe. Das Erz wird mit Fernsteuerung in Waggons geladen, die von führerlosen Zügen, bestehend aus Lok und 24 Waggons in die Entladestation gefahren werden. Aus dem Boden der Waggons fällt das Erz in die Brecheranlagen (4), wo es auf 10 cm Korngröße zerkleinert wird. 9 Loks und ca. 185 Waggons operieren auf der Haupt-Abbauebene. Jeder Zug kann 500 t Erz laden.

Mineralien (Anzahl: 33)

Mineralbilder (5 Bilder gesamt)

Eisenerz-Pellets
Aufrufe (Bild: 1216323381): 1108
Eisenerz-Pellets

Überwiegend Magnetit. Für optimale Verhüttung im Hochofen. Lappland, Schweden.

Sammlung: LKAB
Copyright: LKAB
Beitrag: Doc Diether 2008-07-17
Magnetit
Aufrufe (Bild: 1215517904): 898
Magnetit

Fördererz - Kirunavaara, Kiruna, Lappland, Schweden. 8x4 cm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2008-07-08
Rauchquarz
Aufrufe (Bild: 1457978670): 118
Rauchquarz

Rauchquarzkristalle; Stufe ca.6 cm x 5 cm; X bis 3 cm; mit Ku-Kies xx und Fluorit xx; Kiruna Schweden

Sammlung: Privat - Museum M+M. Sendelbach
Copyright: PriMus1
Beitrag: PriMus1 2016-03-14

Gesteine (Anzahl: 8)

Einordnung