'._('einklappen').'
 

Leveäniemi Eisenmine

Steckbrief

Land

Schweden

Re­gi­on

Norrbotten, Provinz / Kiruna / Svappavaara / Leveäniemi Eisenmine

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Die Halden sind in der Nähe von Svappavaara S der E 10, an der Kreuzung nach Kiviniemi.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tagebaue (aufgelassen) mit Halden.

Geo­lo­gie

Das Erzlager befindet sich innerhalb eines Vulkanits (Leptite der Kiruna-Porphyrgruppe). Als Erz findet sich Magnetit als kompakte Masse oder als Brekzie mit mineralisierten Klüften. Ferner tritt Hämatit, Martit und apatit-haltiger Magnetit auf. Dieser bedingt eine interessante Phosphatparagenese auf den Klüften. Die Erzzone hat eine Ausdehnung von 1500 x 600 m bei einer Tiefe von 550 m.

Zu­gangs­be­schränku­ngen

Grube ja, Halden nein.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=7317
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Die Grube baute von 1964 bis 1982 im Tagebau auf Eisenerze. Die Fördermasse bis heute beträgt 56 Mio. t. Der geschätzte Vorrat liegt bei 250 Mio. t !!! Heute dient die Anlage der Erzeugung von Magnetit-Pellets aus Kiruna-Erz. Funde sind vor allem auf den besagten Halden zu machen. Interessant sind hier die Phosphate. Weltberühmt sind die Strengit-Stufen mit Beraunit und anderen Phosphaten.

Mineralien (Anzahl: 44)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBaCCaClCuFFeHKMgMnNaOPPbSSiSrTi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 23. Apr 2017 - 10:10:10

Mineralbilder (13 Bilder gesamt)

feinkristalliner grünlich-gelber Tinticit
Aufrufe (Bild: 1492934964): 39
feinkristalliner grünlich-gelber Tinticit (SNr: B006262)

von Leveaniemigruvan, Svappavaara, Kiruna, Lappland, Schweden; als Begleiter Strengit; BB = 6,1 mm

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2017-04-23
Stilbit-Gruppen
Aufrufe (Bild: 1452275173): 151
Stilbit-Gruppen

Leveäniemi Mine, Svappavaara, Prov. Norbotten, Schweden. X:1-2cm.

Sammlung: Allgäuer Steinerlebniswelt, Pfronten
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-01-08
Strengit
Aufrufe (Bild: 1443465133): 207
Strengit (SNr: B000946)

Kugelige violette Kristalle mit Magnetit und anderen, BB = 30 mm; Fundort: Leveäniemi Mine, Svappavaara, Prov. Norbotten, Schweden.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Münchener Micromounter 2015-09-28

Gesteine (Anzahl: 6)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Bjällerud,C.-G.(1989). Phosphate Minerals from the Leveäniemi Iron Mine, Svappavaara, Sweden. Min. Rec., Vol. 20, H.5, S.343-346.
  • Wilke, H.-H. (1997). Die Mineralien und Fundstellen von Schweden. Weise Verlag, München, S.165-66.
  • Augsten,R. (2009) Nicht nur Strengit: Svappavaara und der Erzbergbau Leveäniemi. Lapis, 1, S.20-23.
  • Doc Diether

Einordnung