'._('einklappen').'
 

Dalby

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Schweden / Skåne, Provinz / Lund / Dalby

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Steinbrüche (aufgelassen).

Geo­lo­gie

Aplit- und Leptitgneis, der von vulkanischem Ganggestein durchzogen ist. (Amphibolite, Uralit- und Mandelstein-Diabase, Kullait. Sandsteinartiges brekziöses Gestein in der oberen Etage der O-Wand.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=36002
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Dalby, Lund, Skåne, SE
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 13)

Mineralbilder (2 Bilder gesamt)

Schörl
Aufrufe (Bild: 1457351648): 285
Schörl

Schörl XX; Stufe ist etwa 35 cm breit + 23 cm hoch; Das " Y " aus Schörl XX ist 24 cm L und 12 cm L; Die Kristalle gute 2 cm D; Dalby Zinkgruva Schweden

Sammlung: Privat - Museum M+M. Sendelbach
Copyright: PriMus1
Beitrag: PriMus1 2016-03-07
Mehr   MF 
Schörl
Aufrufe (Bild: 1457351914): 243
Schörl

Schörl XX; Stufe ist etwa 12 cm x 9 cm; Der tektonisch gebogene größere X ist 10 cm L; Dalby Zinkgruva Schweden

Sammlung: Privat - Museum M+M. Sendelbach
Copyright: PriMus1
Beitrag: PriMus1 2016-03-07
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 8)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Lundegårdh, P.H. (1971). Nyttosten i Sverige. Almqvist& Wiksell.
  • Wilke. H.-J. Die Mineralien und Fundstellen von Schweden. Weise Verlag, München, 1997. S.13