'._('einklappen').'
 

Engi

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Schweiz / Glarus, Kanton / Sernftal / Engi

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Gemeinde mit 635 Einwohnern.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Mehrere Schieferbrüche (Tagebaue und Untertage-Abbau); bis auf den Landesplattenberg (Besucherbergwerk) aufgelassen.

Geo­lo­gie

Schiefer (Oligozän). Kalke sind im Hausstock. Oberer Muschelkalk und Trochitenkalk. Unterer Muschelkalk.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=47100
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Engi, Sernftal, Glarus, Kanton, CH
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (4 Bilder gesamt)

Engi vom Schieferbergwerk aus
Aufrufe (Bild: 1533209446): 151
Engi vom Schieferbergwerk aus

Unten rechts: Schiefer-Lager und Anmeldung. Engi, Sernftal,Glarus, Kanton; Schweiz.. 7.2018.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2018-08-02
Schieferlager an der Dorfstraße und Info-Zentrum Plattenberg
Aufrufe (Bild: 1533132635): 111
Schieferlager an der Dorfstraße und Info-Zentrum Plattenberg

Engi, Sernftal,Glarus, Kanton; Schweiz.. 7.2018.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2018-08-01
Schieferlager an der Dorfstraße und GeoPark Zentrum
Aufrufe (Bild: 1533132058): 75
Schieferlager an der Dorfstraße und GeoPark Zentrum

(Baracke im Hintergrund). Engi, Sernftal,Glarus, Kanton; Schweiz.. 7.2018.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2018-08-01

Ausführliche Beschreibung

Glarner Naturmuseum: Seit 2004 sind die naturwissenschaftlichen Sammlungen des Kantons Glarus an einem Ort zusammengeführt und öffentlich zugänglich. Im ehemaligen Bürogebäude der Weseta Textil AG sind neben der Tierwelt, diversen Herbarien, Hunderten von Schieferfossilien, Gesteins- und Mineraliensammlungen auch Tausende von Schmetterlingen zu sehen. Wegen Sparmassnahmen des Kantons Glarus wurde das Museum auf den 1. Juli 2016 geschlossen und ist derzeit nicht mehr öffentlich zugänglich.

Gesteine (Anzahl: 3)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 24. Feb 2021 - 12:51:05

Fossilien (Anzahl: 17)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 24. Feb 2021 - 12:54:47

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 24. Feb 2021 - 13:09:22

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Martin Baumgartner-Marti (1997). Neujahrsbote für das Glarner Hinterland. 31. Jg., S.12-45.
  • WikiPedia:Engi_GL