'._('einklappen').'
 

Bregaglia (Bergell)

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Schweiz / Graubünden, Kanton / Maloja, Region / Bregaglia (Bergell)

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Das Bergell ist das Tal der oberen Mera (Bergeller Dialekt Maira) zwischen dem Malojapass (1812 m ) und Chiavenna (333 m). Der obere und grössere Teil des Tals bildet die Gemeinde Bregaglia und liegt im Schweizer Kanton Graubünden, der untere Teil besteht aus den Gemeinden Piuro und Chiavenna und gehört zur italienischen Provinz Sondrio. Teilweise wird auch nur der schweizerische Teil des Tals als Bergell bezeichnet und der italienische Teil zum Val Chiavenna gezählt.

Der obere und grössere Teil des Tals bildet die Gemeinde Bregaglia und liegt im Schweizer Kanton Graubünden, der untere Teil besteht aus den Gemeinden Piuro und Chiavenna und gehört zur italienischen Provinz Sondrio.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=40243
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Bregaglia, Maloja, Graubünden, Kanton, CH
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 160)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Spessartin xx
Aufrufe (Bild: 1335640558): 673
Spessartin xx

Bergell Graubünden Schweiz. BB=15mm.

Sammlung: pilzpirat
Copyright: pilzpirat
Beitrag: pilzpirat 2012-04-28
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 30)

Untergeordnete Seiten

Externe Verweise (Links)

Bergell

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Lareida, S. (1968). Interessante Zerrkluftmineralien des Bergells. Schweizer Strahler, Nr.4, S.178-79.
  • Frey, A. & Nungässer, W. (1972). Chrysoberyll aus dem Albignagebiet. Schweizer Strahler, Nr.9, S.311-12.
  • Lareida, S. (1973). Berylle der Bergeller Pegmatite. Schweizer Strahler, Nr.1, S.36-41.
  • Maurizio, R. (1973). Über die Zeolithe des Bergells. Mineralienfr., Jg.11, Nr.1/2, S.1-6.
  • Maurizio, R. & Schatz, R.H. (1973). Scheelit und Niobit im Bergeller Massiv in der Südostschweiz. Aufschluss, Jg.24, Nr.1, S.14-16.
  • Graeser, S. & Stalder, H.A. (1974). Mineral-Neufunde aus der Schweiz und angrenzenden Gebieten I (Promontogno). Schweizer Strahler, Nr.7, S.265-77.
  • Maurizio, R. & Lareida, S. (1975). Interessante und noch nicht publizierte Mineralien des Bergells. Mineralienfr., Jg.13, Nr.6, S.65-74.
  • Lareida, S. (1977). Die Mineralien-Fundgebiete im Bergell. Lapis, Jg.2, Nr.5, S.24-31.
  • Lareida, S. (1978). Durbegia im Bergell. Schweizer Strahler, Nr.10, S.397-402.
  • Köhler, W. (1978). Das Gletschermühlenreservat von Maloja/Graubünden - Eine Landschaft aus Granit und Gneis. Aufschluss, Jg.29, Nr.1, S.21-22.
  • Hess, H. & Hess, G. (1980). Die Berylle des Bergells. Mineralienfr., Jg.18, Nr.4, S.133-36.
  • Vital, A. (1980). Ein seltener Fund, 1. Teil: Bündner Bergkristalle mit gerieften, negativen Trapezoederflächen. Schweizer Strahler, Nr.5, S.182-86.
  • Turconi, B. (1981). La pagina dei micromounts. Riv.Min. Ital. Nr.2, S.63-64.
  • Lareida, S. (1981). Die Pegmatite des Bergell. Lapis, Jg.6, Nr.7, S.57-59.
  • Maurizio, R. & Weibel, M. (1982). Die Mineralien des Bergells. Mineralienfr., Jg.20, Nr.4, S.81-100.
  • Mattioli, V. (1982). Neue Mineralfunde aus westalpinen Pegmatiten - beta-Uranophan und Gadolinit. Min.-Mag., Jg.6, H.2, S.88-90.
  • Lareida, S. (1984). Apophyllit, Bavenit und Bertrandit vom Bergell. Schweizer Strahler, Nr.11, S.500-02.
  • Giere, R. (1986). Zirconolite, allanite and hoegbomite in a marble skarn from the Bergell contact aureole: implications for mobility of Ti, Zr and REE. Contr. Min. Petrol., 93, S.459-70.
  • Williams, C.T. & Giere, R. (1988). Metasomatic zonation of REE in zirconolite from a marble skarn at the Bergell contact aureole (Switzerland/Italy). Schweiz. Min. Petrogr. Mitt., 68, S.133-40.
  • Wenger, M. & Armbruster, T. (1991). Columbite (Fe,Mn)(Nb,Ta)2O6 in the pegmatites of the calc-alkaline Bergell intrusion (southeast Central Alps). Schweiz. Min. Petrogr. Mitt., 71, S.349-69.
  • Maurizio, R. & Meisser, N. (1993). Neue Mineralien des Bergells (Schweiz-Italien). Schweizer Strahler, Nr.11, S.525-57.
  • Lumpkin, G.R., Smith, K.L., Blackford, M.G., Giere, R. & Williams, C.T. (1994). Determination of 25 Elements in the Complex Oxide Mineral Zirconolite by Analytical Electron Microscopy. Micron, 25, No.6, S.581-87.
  • Bedogné, F., Maurizio, R., Montrasio, A. & Sciesa, E. (1995): I Minerali Della Provincia Di Sondrio E Della Bregaglia Grigionese: Val Bregaglia, Val Masino, Val Codera E Valle Spluga. Bettini, Sondrio, Italia, 300 S.
  • Red. Schweizer Strahler (1995). Neuigkeiten Artinit (Cavloc, Val Forno). Schweizer Strahler, Nr.8, S.a26.
  • Bedogne, F. & Sciesa, E. (1996). Mineralien aus dem Bergell, den Massino-, Codera- und Splügentälern. Lapis, Jg.21, Nr.10, S.15-26.
  • Meisser, N. (1997). Drei neue Vorkommen des Wismutminerals Beyerit in der Schweiz. Lapis, Jg.22, Nr.4, S.32.
  • Maurizio, R. (1997). Neue und ungewöhnliche Mineralvorkommen - Bergeller Massiv. Mineralienfr., Jg.35, Nr.4, S.3-5.
  • Wagenplast, P. (1999). Gesteine, Mineralien und Landschaftsformen am Maloja-Pass (Graubünden) als Zeugnisse der alpinen Erdgeschichte. Aufschluss, Jg.50, Nr.1, S.33-45.
  • Wagenplast, P. (1999). Die Pegmatite des Bergells (Graubünden). Aufschluss, Jg.50, Nr.5, S.291-97.
  • Weibel, M. (2004). Zum Umschlag - Beryllpegmatit. Mineralienfr., Jg.42, Nr.1, S.1.
  • Weibel, M. (2004). Sehenswerte Sammlungen - Das Bergeller Talmuseum 'Ciäsa Grande'. Mineralienfr., Jg.42, Nr.1, S.2-5.
  • Stöckli, K. (2005). Matterhorn im Beryll. Schweizer Strahler, Nr.3, S.7-8.
  • Monistier, G. (2006). Beryll und Aquamarin aus dem Bergell. Lapis, Jg.31, Nr.1, S.20-39.
  • Lapis Red. (2007). Lapis aktuell: Sammeln im Engadin & Bergell: Neuer Tourenleiter. Lapis, Jg.32, Nr.4, S.6.
  • Wagner, A. (2008). Zufallstreffer - oder weisse und graue Zonen (Teil 1). Schweizer Strahler, Nr.4, S.14-19.
  • Lareida, S. (2009). Beryll, Zirkon und Granat aus dem Bergell (Bem. Eigenfund). Lapis, Jg.34, Nr.3, S.7.
  • Lapis Red. (2012). Lapis Aktuell: Riesiger Bergsturz im Bergell. Lapis, Jg.37, Nr.3, S.7.
  • Lareida, S. (2013). Unerwarteter Prehnitfund im Bergell. Schweizer Strahler, Nr.1, S.28-30.
  • Lareida, S. (2013). Glasklare Bergkristalle aus dem Bergell. Schweizer Strahler, Nr.4, S.25-28.