'._('einklappen').'
 

Lukmanierschlucht

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Schweiz / Graubünden, Kanton / Surselva, Bezirk / Disentis, Kreis / Medel (Lucmagn) / Val Medel / Lukmanierschlucht

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Schlucht des Medelserrhein, dem Fluß im Val Medel. Liegt am Eingang des Tals zwischen Disentis und Curaglia.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Alpine Klüfte.

Geo­lo­gie

Serizitschiefer, Serizitglimmerschiefer und Serizitgneise. Eingeschaltet sind Amphibolite und Serpentinite. Früherer Vulkanismus bewirkte Metamorphose aus Vulkaniten und deren Tuffen. Exhalativ-sedimentäre Buntmetall-Mineralisation.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=10529
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Lukmanierschlucht, Val Medel, Medel, Disentis, Surselva, Graubünden, Kanton, CH
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 39)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAuBBaCCaClCuFFeHKMgMnNaOPPbSSbSiSrTiZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 29. Mar 2020 - 14:54:39

Mineralbilder (6 Bilder gesamt)

Anatas
Aufrufe (Bild: 1469617938): 422
Anatas (SNr: SySalp-Anat-4-1-1)

Etwa 4 mm großer dipyramidaler Anataskristall aus der Lukmanierschlucht, Disentis, Graubünden, Schweiz. Er zeigt eine vielflächig kristallisierte Kaverne statt einer Spitze.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-07-27
Mehr   MF 
Rutil (Rutilquarz)
Aufrufe (Bild: 1266091846): 1714
Rutil (Rutilquarz)

Fundort: Lukanierschlucht, Graubünden, Schweiz; Größe: 4,5 x 3 cm

Sammlung: Mineralroli
Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2010-02-13
Mehr   MF 
Anatas
Aufrufe (Bild: 1469617952): 469
Anatas

Etwa 3,5 mm großer dipyramidaler Anataskristall aus der Lukmanierschlucht, Disentis, Graubünden, Schweiz. Es zeigen sich auch kantenabstumpfende Flächen der Pyramide in zweiter Stellung.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-07-27
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 8)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 29. Mar 2020 - 14:52:14

Untergeordnete Seiten

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 29. Mar 2020 - 14:52:14

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Nickel, E. et al. (1961). Kleiner Schweizführer - Weisungen für gesteinskundliche Exkursionen in der zentralen Schweiz - II. T.: Routenbeschreibung. Aufschluss, Sonderb. 9, S.25-103.
  • Siegentaler, U. (1972). Ein fündiger Ferientag. Mineralienfr., Jg.10, Nr.5, S.74-75.
  • Spiess, M. (1978). Rauchquarz. Mineralienfr., Jg.16, Nr.2, S.47-48.
  • Eggenberger, U. (1996). Eisenrosen vom Lukmaniergebiet - die Geschichte zum Titelbild. Schw. Strahler, Nr.10, S.377-79.
  • Rösch, O. (2001). Erinnerungen eines Strahlers. Mineralienfr., Jg.39, Nr.2, S.28-36.
  • Jahn, S. (2009). Die Lukmanierschlucht bei Disentis in Graubünden - ein Fundort von Weltrang (I). Min.-Welt, Jg.20, Nr.5, S.80-89.
  • Jahn, S. und T. Schüpbach (2010). Die Lukmanierschlucht bei Disentis in Graubünden - ein Fundort von Weltrang (II). Min.-Welt, Jg.21, Nr.1, S.42-63.
  • Doc Diether

Einordnung