'._('einklappen').'
 

Plattenzüg

Steckbrief

Land

Schweiz

Re­gi­on

Graubünden, Kanton / Calanda, Berg / Taminser Calanda / Plattenzüg

Geo­lo­gie

Permische Vulkanite: Spilit, Keratophyr. Turmalinasbest: Dravit. Blauquarz von diesen FS mit mikroskopisch feinen Turmalin-Inklusionen als Farbgeber.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=18160
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 8)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Blauquarz mit Turmalinasbest
Aufrufe (Bild: 1488465872): 99
Blauquarz mit Turmalinasbest

Hauptkristall fast meißelförmiger Dauphinéer-Zwilling; Stufengröße: ca. 4 x 3,2 x 2,5 cm; Fundort: Plattenzüg, Taminser Calanda, Graubünden, Schweiz

Copyright: robodoc
Beitrag: robodoc 2017-03-02

Gesteine (Anzahl: 3)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Stalder, H.A. (1967). Blauquarz vom Taminser Calanda. Mineralienfr., Jg.5, Nr.1, S.1-6.
  • Stalder, H.A. (1967). Blauquarze. Mineralienfr., Jg.5, Nr.3, S.40.
  • Offermann, E. (1988). Bündner Quarzkristalle mit Einschlüssen anderer Mineralien. Schw. Strahler, Nr.2, S.87-88.
  • Desax, T. (1993). Alpine Mineralien suchen und sammeln - Blauquarz vom Calanda. Mineralienfr., Jg.31, Nr.3, S.1-3.
  • Cabalzar, W. (1994). Quarzspezialitäten vom Calanda (GR). Schw. Strahler, Nr.1, S.15-18.
  • Mühlschlegel, D. (1996). Blauquarze vom Calanda, Graubünden, Schweiz. Lapis, Jg.21, Nr.6, S.42-43.
  • Stalder, H.A., Wagner, A., Graeser, S. and Stuker, P. (1998): "Mineralienlexikon der Schweiz", Wepf (Basel), S.414.

Einordnung