'._('einklappen').'
 

Furtschellas

Steckbrief

Land

Schweiz

Re­gi­on

Graubünden, Kanton / Maloja, Bezirk / Oberengadin, Kreis / Sils im Engadin (Segl) / Piz Corvatsch / Furtschellas

GPS-Ko­or­di­na­ten

Furtschellas



Furtschellas

WGS 84: 
Lat.: 46,4222793° N, 
Long: 9,7836937° E
WGS 84: 
Lat.: 46° 25' 20,206" N,
   Long: 9° 47' 1,297" E
CH1903: 
Y: 780251,
 X: 143908
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

An­fahrts­be­sch­rei­bung

S oberhalb des Silvaplana Sees.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Anstehendes.

Geo­lo­gie

Überwiegend silikatische Mn-Lagerstätte. Linsen in Quarz-Schiefer.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=18095
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Furtschellas
Aufrufe (Bild: 1267433587): 716
Furtschellas

oberhalb des Silvaplana Sees. Piz Corvatsch, Engadin, Graubünden, Schweiz. 1989.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-03-01

Ausführliche Beschreibung

Ein 2.Lager mit etwas anderer Mineralisation (Hämatit, Magnetit, Epidot...) befindet sich kurz vor dem Mn-Lager ebenfalls im Anstehenden (nördlich - dem See zu).

Mineralien (Anzahl: 32)

Mineralbilder (4 Bilder gesamt)

Rhodochrosit- und Hausmannit-Äderchen
Aufrufe (Bild: 1516215893): 143
Rhodochrosit- und Hausmannit-Äderchen

(Rosa und schwarz). Furtschellas, Piz Corvatsch, Engadin, Graubünden, Schweiz. 7x5cm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2018-01-17
Rhodochrosit (r), Braunit (schw), Tephroit (grau), Spassartin (g)
Aufrufe (Bild: 1516355934): 174
Rhodochrosit (r), Braunit (schw), Tephroit (grau), Spassartin (g)

Furtschellas, Piz Corvatsch, Engadin, Graubünden, Schweiz. 8x7,5cm. Platte poliert.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2018-01-19
Pyroxmangit (Fahlrosa) und Braunit (schw)
Aufrufe (Bild: 1516356112): 119
Pyroxmangit (Fahlrosa) und Braunit (schw)

Furtschellas, Piz Corvatsch, Engadin, Graubünden, Schweiz. 5x3,5cm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2018-01-19

Gesteine (Anzahl: 2)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Ernst Sury (1989). Mineralien, Gesteine, Bergbau - Oberengadin, Puschlav, Bergell. Eigenverlag, Basel, Pontresina. 139 S.
  • Lareida, S. (1989). Rhodonit von der Furtschellas. Lapis, Jg.14, Nr.5, S.41-42.
  • Stalder, H.A., A. Wagner, S. Graeser und P. Stuker (1998). Mineralienlexikon der Schweiz. Wepf Verlag Basel.
  • Stucki, A. (2007). Kristalle vom Ozeanboden in den Alpen ? T.2. Schw. Strahler, Nr.4, S.17-25.
  • Roth, P. & Meisser, N. (2013): Die seltenen Mineralien der Bündner Manganvorkommen. Schw. Strahler 47 (3), 8-21.

Einordnung