'._('einklappen').'
 

Cavradischlucht

Steckbrief

Land

Schweiz

Re­gi­on

Graubünden, Kanton / Surselva, Bezirk / Disentis, Kreis / Tujetsch (Tavetsch) / Sedrun / Cavradischlucht

GPS-Ko­or­di­na­ten

Cavradi (N 46,6483°, E 8,7075°)



Cavradi
WGS 84: 
Lat.: 46,64825776° N, 
Long: 8,70752335° E
WGS 84: 
Lat.: 46° 38' 53,728" N,
   Long: 8° 42' 27,084" E
CH1903: 
Y: 697136,
 X: 167120

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Schlucht unterhalb des Lai da Curnera Stausees.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Klüfte, Anstehendes.

Geo­lo­gie

Klüfte und Metall-Mineralisation. Bergslagit enthält erhebliche Anteile an Herderit. Gneis und Glimmerschiefer.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=7469
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (6 Bilder gesamt)

Cavradi
Aufrufe (Bild: 1276162657): 1849
Cavradi

Sedrun, Tujetsch, Graubünden, Schweiz. 1994.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-06-10
Cavradi Staumauer
Aufrufe (Bild: 1276162547): 1821
Cavradi Staumauer

Ende der Schlucht, Tujetsch, Graubünden, Schweiz. 1994.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-06-10
Cavradi
Aufrufe (Bild: 1276162400): 1752
Cavradi

Tujetsch, Graubünden, Schweiz. 1994.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-06-10

Mineralien (Anzahl: 53)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsAuBBaBeBiCCaCeClCuFFeHKMgMnNNaOPPbSSbSiSrTeTiYZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 23. Jul 2017 - 07:37:06

Mineralbilder (74 Bilder gesamt)

Strontianit
Aufrufe (Bild: 1499002777): 60
Strontianit

Cavradi, Graubünden, Schweiz; 3,5 cm breiter XX Büschel mit wenig Matrix

Copyright: J. Norpoth
Beitrag: sulzbacher 2017-07-02
Bergkristall mit Calcit und Adular
Aufrufe (Bild: 1488464813): 155
Bergkristall mit Calcit und Adular

Größe des Bildausschnittes ca. 3,5 x 2 cm; Fundort: Cavradi, Tujetsch, Graubünden, Schweiz

Copyright: robodoc
Beitrag: robodoc 2017-03-02
Hämatit mit Rutil
Aufrufe (Bild: 1487353021): 155
Hämatit mit Rutil

BB= 20 mm, Hämatit mit Rutil (Epitaxie) auf Bergkristall, Fundort: Cavradischlucht bei Sedrun Kanton GR, Schweiz

Sammlung: Harald Biecker
Copyright: Harald Biecker
Beitrag: Harald Biecker 2017-02-17

Gesteine (Anzahl: 6)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 23. Jul 2017 - 07:37:06

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Jahn, S. & Bode, R. (2005). Das Tujetsch - Mineralien und Fundstellen einer klassischen Strahler-Region in der Schweiz. Miner.-Welt, Jg.16, Nr.1, S.17-33.
  • Weibel, M. & Bambauer,H.U. (1963). Hämatit und Ilmenit aus den Schweizer Alpen (Cavradi). Mineralienfr., Jg.2, Nr.1, S.1-8.
  • Huber, K. (1969). Cavradi. Schw. Strahler, Nr.1, S.221-22.
  • Frey, A. (1972). Einige Tips für die Cavradischlucht. Schw. Strahler, Nr.10, S.361-63.
  • Fejer, Z. (1978). Die Cavradischlucht: Schwer zugängliches Vorkommen der schönsten Hämatitkristalle. Lapis, Jg.3, Nr.9, S. 24.
  • Graeser, S., Oberholzer, W.F., Stalder, H.A. & Schenker, F. (1979). Mineral-Neufunde aus der Schweiz und angrenzenden Gebieten IV. Schw. Strahler, Nr.4, S.141-54.
  • Henkel, W.E. (1983). Die Sagenitgitter aus der Cavradischlucht. Magma, Jg.1983, Nr.1, S.13.
  • Lieber, W. (1984). Aufgewachsene Sagenitgitter aus der Cavradischlucht, Schweiz. Lapis, Jg. 9, Nr.2, S.26.
  • Bonanomi, Y. (1990). Die Erzmineralien der Cavradischlucht. Schw. Strahler, Nr.10, S.470-79.
  • Graeser, S. (1995). Bergslagit aus den Schweizer Alpen. Aufschluss, Jg.46, Nr.1, S.15-22.
  • Bode, R. (1995). Alpin Aktuell: Die neuen Funde aus der Cavradi-Schlucht in der Schweiz. Miner.-Welt, Jg.6, Nr.4, S.12-13.
  • Graeser, S. (1998). Alpine Minerals - A Review of the Most Famous Localities of the Central Swiss Alps. Rocks & Min., Vol.73, H.1, S.14-32.
  • Hofstetter, W. (1999). Mineralien aus der Cavradi-Schlucht (GR) oder Glück beim Mineralienwaschen. Schw. Strahler, Nr.10, S.486-88.
  • Jahn, S. & Bode, R. (2003). Klassische Weltfundstelle: Die Cavradi-Schlucht. Miner.-Welt, Jg.14, Nr.6, S.18-38.
  • Jahn, S. & Bode, R. (2003). Die Cavradi-Schlucht - Oder Dosi Venzins Reflexionen über das Strahlen ...Miner.-Welt, Jg.14, Nr.6, S.38-41.
  • Bode, R. (2004). Neufunde in der Cavradi-Schlucht. Min.-Welt, Jg.15, Nr.5, S.9.
  • Sialm-Bossard, V. (2006). Eine ausserordentliche Kluft in Cavradi. Schw. Strahler, Nr.1, S.11-20.
  • Jahn, S. (2007). Tujetsch/Schweiz - Strahlen mit Remigi Cavegn (+) bei Plaun Sedrun. Miner.-Welt, Jg.18, Nr.4, S.27-33.
  • Reith, P. & T. Venzin (2016). Strahler und Klüfte der Cavradischlucht, Schweiz. Lapis, Jg.41, H.7/8, S.12-31.

Einordnung