'._('einklappen').'
 

Cavradischlucht

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Schweiz / Graubünden, Kanton / Surselva, Bezirk / Disentis, Kreis / Tujetsch (Tavetsch) / Sedrun / Cavradischlucht

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Schlucht unterhalb des Lai da Curnera Stausees.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Klüfte, Anstehendes.

Geo­lo­gie

Klüfte und Metall-Mineralisation. Bergslagit enthält erhebliche Anteile an Herderit. Gneis und Glimmerschiefer.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Cavradi (N 46,6483°, E 8,7075°)



Cavradi

WGS 84: 
Lat.: 46,64825776° N, 
Long: 8,70752335° E
WGS 84: 
Lat.: 46° 38' 53,728" N,
   Long: 8° 42' 27,084" E
CH1903: 
Y: 697136,
 X: 167120
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=7469
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Cavradischlucht, Sedrun, Tujetsch, Disentis, Surselva, Graubünden, Kanton, CH
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (6 Bilder gesamt)

Cavradi
Aufrufe (Bild: 1276162657): 2840
Cavradi

Sedrun, Tujetsch, Graubünden, Schweiz. 1994.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-06-10
Cavradi Staumauer
Aufrufe (Bild: 1276162547): 2809
Cavradi Staumauer

Ende der Schlucht, Tujetsch, Graubünden, Schweiz. 1994.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-06-10
Cavradi
Aufrufe (Bild: 1276162400): 2675
Cavradi

Tujetsch, Graubünden, Schweiz. 1994.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-06-10

Mineralien (Anzahl: 53)

Mineralbilder (88 Bilder gesamt)

Anatas
Aufrufe (Bild: 1390998275): 1137
Anatas

Bildbreite: 4 mm; Fundort: Cavradi, Tujetsch, Graubünden, Schweiz

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2014-01-29
Mehr   MF 
Hämatit mit Rutil
Aufrufe (Bild: 1442678833): 1007
Hämatit mit Rutil

Bildbreite: 35 mm; Fundort: Cavradi, Tujetsch, Graubünden, Schweiz

Copyright: Frédéric Hède (Gluon)
Beitrag: Hg 2015-09-19
Mehr   MF 
Anatas
Aufrufe (Bild: 1237151869): 986
Anatas

Bildbreite: 4,2 mm; Fundort: Cavradi, Tujetsch, Graubünden, Schweiz

Copyright: Dominik Schläfli
Beitrag: slugslayer 2009-03-15
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 6)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 08. Aug 2020 - 20:14:12

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 08. Aug 2020 - 20:14:12

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Jahn, S. & Bode, R. (2005). Das Tujetsch - Mineralien und Fundstellen einer klassischen Strahler-Region in der Schweiz. Miner.-Welt, Jg.16, Nr.1, S.17-33.
  • Weibel, M. & Bambauer,H.U. (1963). Hämatit und Ilmenit aus den Schweizer Alpen (Cavradi). Mineralienfr., Jg.2, Nr.1, S.1-8.
  • Huber, K. (1969). Cavradi. Schw. Strahler, Nr.1, S.221-22.
  • Frey, A. (1972). Einige Tips für die Cavradischlucht. Schw. Strahler, Nr.10, S.361-63.
  • Fejer, Z. (1978). Die Cavradischlucht: Schwer zugängliches Vorkommen der schönsten Hämatitkristalle. Lapis, Jg.3, Nr.9, S. 24.
  • Graeser, S., Oberholzer, W.F., Stalder, H.A. & Schenker, F. (1979). Mineral-Neufunde aus der Schweiz und angrenzenden Gebieten IV. Schw. Strahler, Nr.4, S.141-54.
  • Henkel, W.E. (1983). Die Sagenitgitter aus der Cavradischlucht. Magma, Jg.1983, Nr.1, S.13.
  • Lieber, W. (1984). Aufgewachsene Sagenitgitter aus der Cavradischlucht, Schweiz. Lapis, Jg. 9, Nr.2, S.26.
  • Bonanomi, Y. (1990). Die Erzmineralien der Cavradischlucht. Schw. Strahler, Nr.10, S.470-79.
  • Graeser, S. (1995). Bergslagit aus den Schweizer Alpen. Aufschluss, Jg.46, Nr.1, S.15-22.
  • Bode, R. (1995). Alpin Aktuell: Die neuen Funde aus der Cavradi-Schlucht in der Schweiz. Miner.-Welt, Jg.6, Nr.4, S.12-13.
  • Graeser, S. (1998). Alpine Minerals - A Review of the Most Famous Localities of the Central Swiss Alps. Rocks & Min., Vol.73, H.1, S.14-32.
  • Hofstetter, W. (1999). Mineralien aus der Cavradi-Schlucht (GR) oder Glück beim Mineralienwaschen. Schw. Strahler, Nr.10, S.486-88.
  • Jahn, S. & Bode, R. (2003). Klassische Weltfundstelle: Die Cavradi-Schlucht. Miner.-Welt, Jg.14, Nr.6, S.18-38.
  • Jahn, S. & Bode, R. (2003). Die Cavradi-Schlucht - Oder Dosi Venzins Reflexionen über das Strahlen ...Miner.-Welt, Jg.14, Nr.6, S.38-41.
  • Bode, R. (2004). Neufunde in der Cavradi-Schlucht. Min.-Welt, Jg.15, Nr.5, S.9.
  • Sialm-Bossard, V. (2006). Eine ausserordentliche Kluft in Cavradi. Schw. Strahler, Nr.1, S.11-20.
  • Jahn, S. (2007). Tujetsch/Schweiz - Strahlen mit Remigi Cavegn (+) bei Plaun Sedrun. Miner.-Welt, Jg.18, Nr.4, S.27-33.
  • Reith, P. & T. Venzin (2016). Strahler und Klüfte der Cavradischlucht, Schweiz. Lapis, Jg.41, H.7/8, S.12-31.
  • Curschellas, D. (2017). Ausgezeichneter Amethyst-Fund in der Cavradi-Schlucht. Schw.Strahler, Jg.51, H.3, S.2-8.

Einordnung