'._('einklappen').'
 

St. Gallen, Kanton

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Schweiz / St. Gallen, Kanton

Geo­lo­gie

Muschelkalk.

In Bernhardzell wurde ein Blockhorizont (scharfkantige Kalkblöcke sowie Shattercones) gefunden, die vom Ries-Ereignis (Nördlinger Ries) stammen. (Hofmann 2008).

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=5548
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

St. Gallen, Kanton, CH
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 79)

Gesteine (Anzahl: 33)

Fossilien (Anzahl: 18)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Büchi, U. & F. Hofmann (1945): Spuren vulkanischer Tätigkeit im Tortonien der Ostschweiz. Eclogae geol. Helv., 38, 2, 337—43, Lausanne.
  • Hofmann, F.: Zur Stratigraphie und Tektonik des st. gallisch-thurgauischen Miozäns (Obe­re Süßwassermolasse) und zur Bodenseegeologie. Ber.Tät. St. Gall. Naturwiss. Ges., 74, 1—87, St. Gallen 1951. 227. http://www.biodiversitylibrary.org/; www.zobodat.at
  • Hofmann, F. (1973): Horizonte fremdartiger Auswürflinge in der ostschweizerischen Oberen Süß­wassermolasse und Versuch einer Deutung ihrer Entstehung als Impaktphänomen. Eclogae geol. Helv., 66, 1, 83— 100, Basel.
  • Hofmann, F. (1973): Fremdartige Trümmerhorizonte in der Molasse des ostschweizerischen Bo­denseegebietes und ihre Beziehungen zur Entstehung des Nördlinger Ries und des Steinheimer Beckens. Schrr. VG Bodensee, 91, 125—139, Friedrichshafen.
  • Gall, H. & D. Müller (1975). Reutersche Blöcke — außeralpine Fremdgesteine unterschiedlicher Herkunft in jungtertiären und quartären Sedimenten Südbayerns. Mitt. Bayer. Staatssamml. Paläont. hist. Geol. 15, 207—28, München, 15.9. 1975.
  • Hofmann, F. (1981). Goldwaschversuche im Gebiet zwischen Hörnlibergland, Säntis und Rheintal. St.Gall.Naturw.Ges., Bd.81, S.6-28.
  • Hans Heierli: Slg. Geol. Führer. Die Ostschweizer Alpen und ihr Vorland. Säntismassiv, Churfirsten, Mattstock, Alviergruppe, Appenzeller Molasse. Bd.75, Gebr. Bornträger, 1984.
  • GEOLOGISCHE KARTE DER REPUBLIK ÖSTERREICH 1 : 25.000 ERLÄUTERUNGEN zu Blatt 10 ST. GALLEN SÜD und 111 DORNBIRN SÜD von RUDOLF OBERHAUSER. Geologische BA, A-1031 Wien. 1991.
  • HOFMANN, B.A. (2008): Shatter Cones aus dem Blockhorizont an der Sitter bei Bernhardzell. – Ber. d. St. Gallischen Naturwiss. Ges., 91: 77-86, St. Gallen.