'._('einklappen').'
 

Schwarzenbach

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Schweiz / Wallis, Kanton / Goms, Bezirk / Binn / Fäld (Imfeld, Im Feld) / Messerbach (Mässerbach) / Schwarzenbach

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Eine Mineralisation im grauen Dolomit im Bett des kleinen Rinnsales Schwarzenbach, direkt an der ersten Brücke (Stahlrohr) nach der Mineraliengrube Lengenbach, auf dem Weg, der zum Mässerbach führt. Mittlerweile ist die Fundstelle, die unmittelbar nach dem Wegebau sehr ergiebig war, zugekollert.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Die Mineralien fanden sich hauptsächlich im Druckschatten von Dolomitknauern.

Fund­s­tel­len­typ

Natürlicher Aufschluss

Geo­lo­gie

Triassischer Dolomit (grau) im Penninikum der Alpen.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Schwarzenbach



Schwarzenbach

WGS 84: 
Lat.: 46,36388889° N, 
Long: 8,21952778° E
WGS 84: 
Lat.: 46° 21' 50" N,
   Long: 8° 13' 10,3" E
CH1903: 
Y: 660095,
 X: 135022
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=42050
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Schwarzenbach, Messerbach, Fäld, Binn, Goms, Wallis, Kanton, CH
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Durch Wegebauarbeiten (u.a. das Setzen eines etwa zwei Meter durchmessenden Stahlrohres) wurde am Schwarzenbach eine kleinere Wand von grauem Trias-Dolomit, die etwa vier mal zwei Meter maß, aufgeschlossen. Diese Fundstelle unterscheidet sich von den anderen des Fundgebietes Messerbach, an denen sich nur der weiße Dolomit zum Arbeiten anbietet. In der Wand kamen eine Vielzahl an Calcitknauern vor, in deren Druckschatten sich Hohlräume bilden konnten. In diesen Hohlräumen bildeten sich dann Kristalle verschiedenster Mineralien.

Mineralien, die am Lengenbach typisch für diesen Typus Dolomit sind, kommen hier ebenfalls vor (Sphalerit, Tennantit, Turmalin u.a.). Durch die oberflächennahe Lage finden sich hier auch eine Vielzahl von Sekundärmineralien (Chrysokoll, Hemimorphit u.a.). Außergewöhnlich ist das Vorkommen von Molybdänit als Einschluss in Dolomit oder Quarz.

Mittlerweile ist die Fundstelle leider von meterhohem, durch den Bach herbeigeführten Schutt bedeckt.

Sphalerit
Sphalerit (SNr: Binn-SwB-Spha-2-1-1)

Bildbreite etwa 3 mm; kuboktaedrischer, frischer Sphalerit-Kristall, zusammen mit dendritisch aggregierten pseudohexagonalen Jordanit-Kristallen (?) (oberhalb des Sphalerites) vom Schwarzenbach am ...

Klaus Schäfer
Dolomitzwilling
Dolomitzwilling (SNr: Binn-SwB-Dolo-2-1-3)

Bildhöhe etwa 3 mm; flachtafliger, langgestreckter Dolomitzwilling vom Schwarzenbach am Messerbach im Binntal, Wallis, Schweiz.

Klaus Schäfer
Dravit
Dravit (SNr: Binn-SwB-Dravit-1-1-2)

Bildbreite etwa 3 mm; Dravit und Dolomit vom Schwarzenbach vom Mässerbach im Binntal Kanton Wallis

Klaus Schäfer

Mineralien (Anzahl: 21)

Mineralbilder (65 Bilder gesamt)

Apatit
Aufrufe (Bild: 1456856546): 13004
Apatit (SNr: Binn-SwB-Apatit-1-1-1)

Bildbreite 2,5 mm; Apatit vom Schwarzenbach am Mässerbach im Binntal Kanton Wallis;

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-03-01
Mehr   MF 
Quarz
Aufrufe (Bild: 1462957671): 8066
Quarz (SNr: Binn-SwB-Q-2-1-3)

Bildhöhe etwa 5 mm; prismatischer Quarz-Kristall vom Schwarzenbach am Messerbach im Binntal, Wallis, Schweiz.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-11
Mehr   MF 
Sphalerit
Aufrufe (Bild: 1462957991): 289
Sphalerit (SNr: Binn-SwB-Spha-2-1-1)

Bildbreite etwa 3 mm; kuboktaedrischer, frischer Sphalerit-Kristall, zusammen mit dendritisch aggregierten pseudohexagonalen Jordanit-Kristallen (?) (oberhalb des Sphalerites) vom Schwarzenbach am ...

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-05-11
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten