'._('einklappen').'
 

Alpenrosenkluft

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Schweiz / Wallis, Kanton / Goms, Bezirk / Binn / Lercheltini-Gebiet (Lärcheltini) / Feuf Gräbe / Alpenrosenkluft

Geo­lo­gie

Zweiglimmergneise in der Monte Leone Decke im Penninikum der Westalpen

GPS-Ko­or­di­na­ten

Alpenrosenkluft



Alpenrosenkluft

WGS 84: 
Lat.: 46,36983022° N, 
Long: 8,25521746° E
WGS 84: 
Lat.: 46° 22' 11,389" N,
   Long: 8° 15' 18,783" E
CH1903: 
Y: 662834,
 X: 135710
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=43837
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Alpenrosenkluft, Feuf Gräbe, Lercheltini-Gebiet, Binn, Goms, Wallis, Kanton, CH
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Nachdem ich (Verf., Klaus Schäfer) die "geschliffene Kluft" mit ihrem Anatasschatz im zweiten Graben von links im Gebiet der "Feuf Gräbe" gefunden hatte, versuchte ich diesen Fund, der ja leider nur aus meist losen Anatasen bestand, in der näheren Umgebung zu übertreffen.

Nach endloser Suche zwischen den Felsen konnte ich etwa fünzig Meter entfernt - allerdings im steilen und unwegsamen Gelände - eine weitere, kleinere Tasche öffnen. In den Alpenrosen hängend, unter mir abschüssiges, dicht bewachsenes Gestein, konnte ich die Tasche leicht öffnen, da sie schon etwas angewittert war.

Sie enthielt relativ viel Calcit in tafligen, abgerundeten Kristallen, etwas Chlorit und schöne gelbe, hochglänzene, dipyramidal kristallisierte Anatase. Leider waren die meisten relativ klein. Als Seltenheit fanden sich klingenartige Monazit-(Ce)-Kristalle.

Anatas
Anatas (SNr: Binn-Fm-Anat-2-1-8)

Zweifarbige, gelb-blaue, schön gestreifte Anatase. Das Stück stammt aus der Alpenrosen-Kluft, Feuf Gräbe, Binntal, Wallis, Schweiz. Bildbreite etwa 8 mm.

Klaus Schäfer
Monazit-(Ce)
Monazit-(Ce) (SNr: Binn-Fm-Mona-2-1-1)

Klingenförmiger, gelber Monazit-(Ce)-Kristall auf Calcit und Chlorit. Das Stück stammt aus der Alpenrosen-Kluft, Feuf Gräbe, Binntal, Wallis, Schweiz. Bildbreite etwa 3,5 mm.

Klaus Schäfer

Bemerkung: Die GPS-Daten wurden damals nicht vor Ort erhoben. Die Lagefeststellung fand nachträglich mittels einer Karte und dem GPS-Tool des Mineralienatlas statt. Daher können die GPS-Daten bei einer Neubegehung eventuell abweichen.

Mineralien (Anzahl: 8)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBCCaCeFeHNaOPSiTi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 24. Oct 2020 - 22:52:43

Mineralbilder (10 Bilder gesamt)

Anatas auf Quarz
Aufrufe (Bild: 1481450661): 359
Anatas auf Quarz (SNr: Binn-Fm-Anat-2-1-1)

Dieses Stüfchen zeigt Anatas auf Quarz. Der Anatas entstand aus einem schwarzen, tafligen Ilmenitkristall, der im Inneren des Quarzes noch erkennbar ist. Außerhalb des Quarzes lieferte er bei seine...

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-12-11
Mehr   MF 
Anatas
Aufrufe (Bild: 1481450885): 187
Anatas (SNr: Binn-Fm-Anat-2-1-8)

Zweifarbige, gelb-blaue, schön gestreifte Anatase. Das Stück stammt aus der Alpenrosen-Kluft, Feuf Gräbe, Binntal, Wallis, Schweiz. Bildbreite etwa 8 mm.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-12-11
Mehr   MF 
Anatas
Aufrufe (Bild: 1481450932): 174
Anatas (SNr: Binn-Fm-Anat-2-1-8)

Gelber, stark in eine Richtung verzerrter, gestreifter Anatas. Das Stück stammt aus der Alpenrosen-Kluft, Feuf Gräbe, Binntal, Wallis, Schweiz. Bildbreite etwa 4 mm.

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-12-11
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 24. Oct 2020 - 22:52:44