'._('einklappen').'
 

Rudnik Mine

Steckbrief

Land

Serbien

Re­gi­on

Zentralserbien / Moravica, Bezirk / Gornji Milanovac / Rudnik Mine

Geo­lo­gie

Hauptsächlich Silber (seit römischer Zeit).

240.000 t/Jahr polymetallischer Sulfide, die sich zu Blei-, Zink- und Kupfer-Konzentrat verarbeiten lassen.

Über 90 getrennte Erzkörper.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=49278
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 4)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Czermak, F. (1925): Zur Kenntnis der Erzlagerstätten von Rudnik in Nordserbien. Z. prakt. Geol. 33, 105-xx.
  • TOŠOVIĆ, R. (1997): Morfogenetski tipovi orudnjenja i paragenetske asocijacije u polimetaličnom ležištu Rudnik. Magistarska teza, Rudarsko-geološki fakultet, S.109.
  • TOŠOVIĆ, R. (2000): Genetsko i geološko-ekonomsko modeliranje polimetaličnog ležišta Rudnik. Doktorska disertacija, Rudarsko-geološki fakultet, S.259.
  • STOJANOVIĆ, J.N., RADOSAVLJEVIĆ, S.A., KARANOVIĆ, L.J.C. & CVETKOVIĆ, L.J. (2006): Mineralogy of W-Pb-Bi ores from Rudnik Mt., Serbia. N.Jb. Min., Abh., 182, 299-306.
  • Stojanovic, J., Radosavljević-Mihajlović, A., Radosavljević, S., Vuković, N., Pačevski, A. (2016): Occurrence of Ag-bearing aschamalmite from the Rudnik Pb–Zn/Cu,Ag,Bi,W polymetallic deposit, Šumadija Metallogenic District, Serbia. Periodico di Mineralogia: 85, (in press); http://forum.amiminerals.it/viewtopic.php?f=5&t=12614
  • Cvetković, V., K. Šarić, Z. Pécskay, A. Gerdes (2016): The Rudnik Mts. volcano-intrusive complex (central Serbia): An example of how magmatism controls metallogeny. Geol. Croatica 69, 89-99.

Weblinks: