'._('einklappen').'
 

Kremnica (Kremnitz) (ungarisch: Körmöcbánya)

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Slowakei / Banskobystrický kraj / Žiar nad Hronom, Okres / Kremnitz (Kremnica)

An­fahrts­be­sch­rei­bung

147 km LL NOO von Pressburg (Bratislava).

Freie alte Niederungarische Bergstadt.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Wichtigstes Goldbergbau-Zentrum in der Slowakei. Im 14. und 15. Jhd. wurden jährlich bis zu 400 kg Gold produziert.

Geo­lo­gie

Silber-Gold-Lagerstätte

GPS-Ko­or­di­na­ten

Kremnica - N 48° 42' 42,94" E 18° 54' 31,71"



Kremnica

WGS 84: 
Lat.: 48,71192778° N, 
Long: 18,90880833° E
WGS 84: 
Lat.: 48° 42' 42,94" N,
   Long: 18° 54' 31,71" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=1194
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Kremnitz, Žiar nad Hronom, Okres, Banskobystrický kraj, SK
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Geschichte

Schon seit der Gründung der Stadt Kremnica im Jahre 770 n. Chr. finden hier Bergbautätigkeiten statt. 1328 wurde erstmals von Abbau in großem Stil berichtet; die industrielle Goldgewinnung endete 1972. Von den 1980ern bis 1995 wurde in Kremnica erneut exploriert. Der Abbau hält bis heute an.


Geologie

Kremnica befindet sich binnen des sog. Karpatischen Bogens, ein tertiärer, vulkanischer Bogen, in dem es viele Goldvorkommen gibt. Die Lagerstätte von Kremnica besteht aus epithermalen Quarzgängen.

In großen und kleinen Quarzgängen sowie verkieselter Brekzie stecken die Gangmineralien, z.B. Quarz, Adular, Quarz, Serizit und Chalcedon. Zusammen mit Sulfiden und ged. Silber kommt ged. Gold vor.

Mineralien (Anzahl: 118)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsAuBBaCCaCuFFeHHgKMgMnMoNaOPPbSSbSiSnSrTeTiZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 19. Oct 2020 - 19:02:03

Mineralbilder (20 Bilder gesamt)

Klebelsbergit
Aufrufe (Bild: 1284057780): 2318, Wertung: 9.14
Klebelsbergit

SEM-Foto, Bildbreite: 800 µm, Fundort: Kremnica, Banska Bystrica, Slowakei

Copyright: Martin Stevko
Beitrag: thdun5 2010-09-09
Mehr   MF 
Klebelsbergit
Aufrufe (Bild: 1384848023): 957
Klebelsbergit

Bildbreite: 2,2 mm; Fundort: Kremnica, Banska Bystrica, Slowakei

Copyright: Christian Rewitzer
Beitrag: Hg 2013-11-19
Mehr   MF 
Stibnit
Aufrufe (Bild: 1295381674): 2850, Wertung: 8.5
Stibnit (SNr: 0702)

Größe: 83x47 mm; Fundort: Kremnica, Banska Bystrica, Slowakei

Sammlung: slugslayer
Copyright: slugslayer
Beitrag: slugslayer 2011-01-18
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 7)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 19. Oct 2020 - 19:02:03

Fossilien (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 19. Oct 2020 - 19:02:03

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 19. Oct 2020 - 19:02:03

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Huber, S. & Huber, P. (1981). Kremnitz. Lapis, Jg.6, Nr.4, S.23. (Gold, Antimonit, Pyrit, Quarz Pseudomorphose nach Baryt, Argentit, Pyrargyrit, Cinnabarit , Voltait, Silber, Elektrum, Galenit, Sphalerit, Baryt, Ankerit, Tetraedrit, Chalkopyrit, 'Antimonocker' = Stibiconit, Chalcedon, Kermesit, Markasit, Arsenopyrit, Proustit, Stephanit, Polybasit, Hämatit, Calcit, Magnesit ?, Siderit, Rhodochrosit, Dolomit, Aragonit, Melanterit, Epsomit, Gips, Kaolinit, Montmorillonit).
  • Wilson, W.E. (1990). A Collecting Trip through Transsylvania & Hungary - 1802 - by Edward Daniel Clarke. Min. Rec., Vol.21, H.1, S.83-95. (Gold, Sphalerit, Tellur, Realgar, Nagyagit, Sylvanit, Antimonit, Pyrargyrit, Chlorargyrit, Silber, Amethyst, Gips)
  • Duda, R. (1993). Die Mineralien der Gold- und Silber-Lagerstätte von Kremnitz (Kremnica) in der Slowakei. Min.-Welt, Jg.4, Nr.5, S.20-32. (Antimon, Elektrum, Gold, Silber, Tellur, Akanthit, Altait, Antimonit, Arsenopyrit, Auripigment, Bismuthinit, Bournonit, Chalkopyrit, Cinnabarit, Freibergit, Galenit, Goldfieldit, Hessit, Heteromorphit, Markasit, Miargyrit, Kermesit, Molybdänit, Pearceit, Petzit, Polybasit, Proustit, Pyrargyrit, Pyrit F, Realgar, Sphalerit, Stephanit, Stützit, Tennantit, Tetraedrit, Amethyst, Cervantit, Chalcedon, Goethit, Hämatit, Korund, Limonit, Manganit, Opal, Pleonast, Periklas, Quarz, Stibiconit, Valentinit, Aragonit, Azurit, Calcit, Dolomit, Malachit, 'Manganocalcit', Rhodochrosit, Siderit, Alunit, Anhydrit, Baryt, Barytocoelestin, Chalkanthit, Epsomit, Gips, Goslarit, Hexahydrit, Jarosit, Melanterit, Natrojarosit, Römerit, 'Stüvenit', Voltait, Apatit, Diadochit, Vivianit, Adular, Albit, Andalusit, Anorthit, Augit, Brucit, Chlorit, Cordierit, Dickit, Granat, Halloysit, Harmotom, Heulandit, Illit, Kaolinit, Laumontit, Montmorillonit, Muskovit, Pyrophyllit, Sanidin, Sillimanit, Stilbit, Topas, Tridymit, Turmalin, Wollastonit)
  • Jozef Vozar (Hrsg.). Das Goldene Bergbuch (Zlata Kniha Banicka). Banska Agentura. Kosice, 2000. 263 S. ISBN: 8096842145
  • Hyrsl, J. und Korbl, P. Tschechien und Slowakei: Mineralien und Fundstellen. Ed. Freudenstein, Bode Verlag, Haltern, 2008. S.438-47.
  • Stevko, M., L. Turecky, T. Balintova & P. Seckar (2011). Silbermineralien, Klebelsbergit und andere Neufunde aus Kremnica (Kremnitz), Slowakei. Lapis, Jg.36, H.7-8, S.29-35.
  • Litochleb, J. & J. Sejkora (2015). Goldfunde aus Tschechien und der Slowakei im Nationalmuseum Prag (II). Lapis, Jg.40, H.2, S.23-35.

Verfasser


Links

Einordnung



Notice: "A non well formed numeric value encountered"