'._('einklappen').'
 

Spania Dolina (Herrengrund) und Piesky und Richtarova

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Slowakei / Banskobystrický kraj / Banská Bystrica, Okres / Banská Bystrica (Neu Sohl) / Spania Dolina (Herrengrund) und Piesky und Richtarova

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Mittelslowakei Banska Bystrica, nördlich nach Spania Dolina

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Untertagebaue. Alte Bergwerkshalden ca. 5 km lang und 2 km breit. (aufgelassen)

Geo­lo­gie

Die Lagerstätten befinden sich in den Gesteinen des Kristallikum, in den Sedimenten des Perms, Mezozoikum und Tertiär. Die Erzmineralisation ist an Quarz-Sideritgänge gebunden, aber es gibt auch die Trümmer-imprägnations Vererzung.
Die Gänge liegen in der Grauwacke und im Glimmerschiefer. Dieses Revier war lange Zeit als Typlokalität für "Herrengrundit" bekannt, welcher dann später mit dem Mineral "Devillin" gleichgestellt wurde.

Letz­ter Be­such

2005 Manfred Früchtl: wir konnten einge der bekannten Mineralien wie Devillin, Langit, Posnjakit, Camerolait finden.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=6451
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Spania Dolina und Piesky und Richtarova, Banská Bystrica, Okres, Banskobystrický kraj, SK
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (8 Bilder gesamt)

Špania Dolina-Piesky, Situation im Bereich der Kapelle von Piesky (1987)
Aufrufe (Bild: 1563040212): 224
Špania Dolina-Piesky, Situation im Bereich der Kapelle von Piesky (1987)

Špania Dolina-Piesky, Situation im Bereich der Kapelle von Piesky (Blick nach Südost), gescanntes Diapositiv, Aufnahme am 24. 5. 1987.

Sammlung: Archiv Jörg N.
Copyright: nwsachse
Beitrag: nwsachse 2019-07-13
Špania Dolina-Piesky: Situation im Bereich der Kapelle von Piesky (1987)
Aufrufe (Bild: 1563040085): 217
Špania Dolina-Piesky: Situation im Bereich der Kapelle von Piesky (1987)

Špania Dolina Piesky, Situation im Bereich der Kapelle von Piesky (Blick nach Nordwest), gescanntes Diapositiv, Aufnahme am 24. 5. 1987.

Sammlung: Archiv Jörg N.
Copyright: nwsachse
Beitrag: nwsachse 2019-07-13
Handstein vergoldet
Aufrufe (Bild: 1455899400): 835
Handstein vergoldet

Mitte 18.Jhd., Herrengrund, Banská Bystrica (Neu Sohl); Slowakei.

Sammlung: Ruhrlandmuseum Essen
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-02-19

Ausführliche Beschreibung

Špania Dolina (deutsch Herrengrund, ungarisch Úrvölgy) war Bergwerksstadt und Verwaltung dieses großen Reviers.
Špania Dolina liegt hoch in den Bergen etwas abseits der Verkehrswege nördlich der Stadt Banská Bystrica und ist nur über eine teils sehr steile Bergstraße zu erreichen. Zu ihm gehört der Ort Piesky (deutsch Sandberg).
Staré Hory (deutsch Altgebirg, ungarisch Óhegy) und den Ortsteilen (Bergwerksdörfer) Polkanova und Richtarova.
Staré Hory liegt am Fuße der Starohoske vrchy und der Großen Fatra an der Verbindungsstraße zwischen Banská Bystrica und Ruzomberok, etwa 14 km von Banská Bystrica entfernt.
Alte historische Kupfer- Silber- und Eisenerzlagerstätten. Der Abbau reich bis in die Bronzezeit zurück.
Das Revier besteht aus den Teilen Špania Dolina, Staré Hory, Piesky, Polkanova und Richtarova.

Mineralien (Anzahl: 95)

Mineralbilder (57 Bilder gesamt)

Langit xx
Aufrufe (Bild: 1453397227): 2939, Wertung: 9.13
Langit xx

FO: Spania Dolina / Slowakei; Bildbreite ca. 1,7mm

Sammlung: etalon
Copyright: etalon
Beitrag: etalon 2016-01-21
Mehr   MF 
Brochantit
Aufrufe (Bild: 1361378715): 813
Brochantit (SNr: A007891)

Tafelige grüne Kristalle überwachsen braune Kugeln welche noch Azuritreste enthalten, BB = 5,9 mm, Fundort: Piesky, Spania Dolina, Banska Bystrica, Slowakei.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2013-02-20
Mehr   MF 
Langit
Aufrufe (Bild: 1404159847): 356
Langit (SNr: A019425)

Aggregat aus tafeligen blauen Kristallen mit Devillin, BB = 2 mm, Fundort: Richtarova, Spania Dolina, Banska Bystrica, Slowakei.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Münchener Micromounter 2014-06-30
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 3)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Klaproth, M.H. (1797): Untersuchung des natürlichen Kobaltvitriols von Herrengrund, Beitr. zur chemischen Kenntniss der Mineralkörper, 2.Bd., Rottmann Berlin, S.320.
  • Schröckinger, J. v. (1878). Dietrichit. Verhandl.kaiser.-königl.Geol.Reichsanst. Wien S.189. (Typ-Publ.)
  • Szabo, J. Urvölgyit, Kupferkalkhydrosulphat, ein neues Mineral von Herrengrund (Ungarn). Zeitschr.Kristallogr., Min., Petrogr. Verlag Springer Wien. ISSN 0373-4218. H.2, Nrs.3-4/Mai 1880.
  • Huber, S. & Huber, P. (1983). Herrengrund. Lapis, Jg.8, Nr.5, S.19.
  • Hyrsl, J. (1993). Die neuesten Mineralienfunde in der Tschechischen und in der Slowakischen Republik. Min.-Welt, Jg.4, Nr.2, S.48-50.
  • Hyrsl, J. und Korbl, P. Tschechien und Slowakei: Mineralien und Fundstellen. Ed. Freudenstein, Bode Verlag, 2008. S.448-57.
  • Huber, S. & P. (2013). Devillin, Libethenit und Euchroit - Raritäten aus der Slowakei. In: Kupfer Mineralien. ExtraLapis Nr.45. S.74ff. Weise Verlag, München.

Weblinks:

Einordnung